Aktuelles

Sie können unsere Blogeinträge auch als RSS-Feed abonnieren.

Qualifizierungsreihe KUNSTgeragogik erfolgreich abgeschlossen

02.07.2014

Ende Juni nahmen zwölf Teilnehmerinnen der dritten Qualifizierungsreihe KUNSTgeragogik stolz ihre Abschlusszertifikate in Empfang. Ausgehend von ihrer eigenen Kunst befähigt das Zertifikat  »KUNSTgeragogik Bildende Kunst« die frisch Qualifizierten nun für die qualitative künstlerisch praktische Arbeit mit älteren Menschen.

KUNSTgeragogik Lehrgang 3

Berufsbegleitende Weiterbildung in sieben Modulen
Zuvor hatten sich die KUNSTgeragoginnen acht Monate an der Bundesakademie Berufsbegleitend weitergebildet: In sieben Modulen erwarben sie theoretisches aber auch praktisches Wissen. Nebenbei absolvierten sie zudem ein Praktikum. Zu den Inhalten des Lehrganges zählte neben der Vermittlung fundierter Kenntnisse und Fähigkeiten für die Anregung und Begleitung künstlerischer Prozesse Älterer, ebenso die Auseinandersetzung mit der Thematik Alter(n).

»Worin bestehen die Besonderheiten der künstlerischen Arbeit mit Menschen mit Demenz? Welche Voraussetzungen, Bedingungen und Barrieren des Lernens im Alter gibt es?« Solche Fragen beschäftigten die Teilnehmerinnen dabei genauso wie die verschiedenen Formen biografischer Arbeit, aktuelle Erkenntnisse aus den Disziplinen Gerontologie, Geragogik und Methoden der künstlerischen Praxis.

Begleitet und unterstützt wurden sie dabei von einem Dozententeam aus  Lehrenden, Künstler_innen und Forscher_innen. Die Qualifizierungsreihe ist eine Kooperation mit dem Forschungsinstitut Geragogik (FoGera) und wird von der Bundesgemeinschaft der Seniorenorganisationen BAGSO unterstützt.

Baumann klein»Die Teilnehmerinnen kommen aus ganz unterschiedlichen beruflichen und sozialen Hintergründen. Insofern bringen sie ihr neu erworbenes Wissen dann auch an unterschiedlichen Orten und in verschiedenen Zusammenhängen, wie z. B. in kulturellen Institutionen, Stadtteilen, soziokulturellen Zentren, Altentageszentren, Altenheimen und im offenen Atelier, ein«, sagt Dr. Sabine Baumann, Programmleiterin des Bereichs Bildende Kunst. Sie hat die Qualifizierungsreihe KUNSTgeragogik vor einigen Jahren an der Bundesakademie Wolfenbüttel selbst entwickelt. Mittlerweile leitete sie schon den dritten Lehrgang. »Mit dem erfolgreichem Bestehen des Lehrganges tragen die frisch qualifizierten KUNSTgeragoginnen dazu bei, das Zusammenleben der Menschen in ihrer Region aktiv zu beeinflussen und leisten einen entscheidenden Beitrag zur Gestaltung des demografischen Wandels mit Kultur.«

Im Oktober 2014 startet der vierte Lehrgang KUNSTgeragogik. Bis zum 31. August kann man sich dafür bewerben. Weitere Informationen dazu finden sich hier.

Dieser Artikel wurde unter abgelegt und mit KUNSTgeragogik, Bildende Kunst, Berufsbegleitende Qualifizierung verschlagwortet

Kommentare

Gamma Thesa Terheyden schrieb am: 02.07.2014 21:48

Einer intensiven Zeit folgt eine Ruhe, die Entscheidungen in sich trägt. Spannend zu verfolgen: wie gehen die Künstlerinnen mit ihrem Wissen um? Welche Wege werden sie sich bahnen um ihre visionär anmutenden Vorstellungen von \"Alter\" umzusetzen; eingeschlossen ihre eigenes Älterwerden, die Anerkennung ihrer Grenzen, das Abfinden mit der Desillusionierung ? Ich wünsche allen Mit-KUNSTgeragoginnen Geduld und Mut (und ein bisschen persönlichen Sonnenschein ) um ihr ästhetisches Empfinden - die Menschenwürde- umzusetzen in ihrer Arbeit. Viel Glück! G.T.T.

Luzia-Maria Derks schrieb am: 03.07.2014 01:28

Danke für die intensive und erkenntnisreiche Zeit. Wohin es mit dem gewonnenen Wissensschatz geht bedarf noch einer Erforschungszeit im Hinblick auf einen autentischen Umgang damit. Ich wünsche uns wunderbare menschliche Begegnungen in der Ermöglichung von Ausdruck. Lassen wir uns berühren! LMD

Anna Czempik schrieb am: 03.11.2014 20:20

Guten Tag, bitte schicken Sie mir alle Informationen über Kunstgeragotik. Danke! Mit freundlichen Grüßen Anna Czempik Im Bergischen Heim 17 51381 Leverkusen

Hinterlassen Sie einen Kommentar