Aktuelles

Sie können unsere Blogeinträge auch als RSS-Feed abonnieren.

Zweiter Platz als Nachwuchswissenschaftlerin 2014

27.11.2014

Wir freuen uns sehr und sind ganz stolz auf sie: Unsere Direktorin Prof. Dr. Vanessa-Isabelle Reinwand-Weiss wird für ihre Leistungen in Forschung und Lehre mit dem zweiten Platz des Wettbewerbs um den »Nachwuchswissenschaftler des Jahres 2014« ausgezeichnet!

Der Preis wird jeVR stehenddes Jahr vom Karriereportal academics.de an Nachwuchswissenschaftler_innen aller Forschungsrichtungen vergeben. Damit werden junge Wissenschaftler_innen geehrt, die durch herausragendes Engagement, zukunftsweisende Ideen oder beispielhaftes Handeln Wissenschaft, Forschung und Entwicklung nachhaltig positiv beeinflussen. »Der Nachwuchspreis ist für mich eine schöne Anerkennung für mein hochschul- und kulturpolitisches Engagement«, freut sich Prof. Dr. Reinwand. »Junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler miteinander zu vernetzen und sie bei ihrem doch häufig sehr unsicheren und teilweise prekären Weg einer wissenschaftlichen Laufbahn zu unterstützen, ist mir außerdem immer ein besonderes Anliegen.«

Die offizielle Verleihung des academics-Preises findet am 23. März 2015 im Rahmen der »Gala der Wissenschaft« des Deutschen Hochschulverbands in Mainz statt.


Zur Person
Prof. Dr. Vanessa Reinwand ist seit 2012 als Direktorin der Bundesakademie für Kulturelle Bildung Wolfenbüttel und nebenberufliche Professorin für Kulturelle Bildung am Institut für Kulturpolitik an der Universität Hildesheim tätig. Zu ihren Arbeitsschwerpunkten zählen ästhetische und kulturelle Bildung, Bildungstheorie, frühkindliche Bildung und empirische Methoden zur Erforschung kultureller Bildung. 2010 gründet sie gemeinsam mit Kolleginnen und Kollegen das bundesweite »Netzwerk Forschung Kulturelle Bildung«. 2012 gibt sie zusammen mit Kollegen das erste Handbuch für Kulturelle Bildung heraus, das seit 2013 online unter www.kubi-online.de weitergeschrieben wird. Zudem engagiert sie sich in unterschiedlichsten wissenschaftlichen Gremien, darunter als Mitglied im Rat für Kulturelle Bildung. Als Expertin für Kulturelle Bildung forscht und publiziert sie kontinuierlich, hält Vorträge und arbeitet aktiv an der Etablierung und Ausweitung des Feldes der Kulturellen Bildung mit. Sie ist verheiratet und lebt mit ihrem Mann in Hildesheim.

Dieser Artikel wurde unter abgelegt und mit Team, Bundesakademie, Preis verschlagwortet

Hinterlassen Sie einen Kommentar