Aktuelles

Sie können unsere Blogeinträge auch als RSS-Feed abonnieren.

»Es ruckelt sich.« Flix und der FAZ-Fragebogen

18.11.2015

Am Anfang stand die Frage: Warum nur hat der hochgelobte Comiczeichner Flix bislang nicht den legendären FAZ-Fragebogen beantwortet? Ganz einfach: Er war zu jung, als im FAZ-Magazin von 1980 bis 1999 diese besondere Form des Interviews gepflegt wurde.
Das wollten wir ändern. Und die Gelegenheit war gut, als Flix zuletzt eine Werkstatt an der Akademie leitete. Üblich im FAZ-Magazin war, dass die fast vierzig Fragen in aller Ruhe daheim beantwortet werden durften.
Wir gestalteten das Frage- und Antwortspiel wesentlich riskanter und baten Flix, die Fragen seinem Interviewpartner Olaf Kutzmutz spontan mündlich und vor Publikum zu beantworten. Er ließ sich darauf ein
– ein Held! Was dabei in Schünemanns Mühle am Abend des
2. November 2015 herausgekommen ist, lesen Sie hier.
.................................................................................................................................

Was ist für dich das größte Unglück?
Das Abfaulen der rechten Hand.
Wo möchtest du leben?
Berlin-Pankow.
Was ist für dich das vollkommene irdische Glück?
Da halte ich es mit Juhnke: Leicht einen sitzen haben und keine weiteren Termine.
Welche Fehler entschuldigst du am ehesten?
Pünktlichkeit.
Deine liebsten Romanhelden?
Bastian Balthasar Bux.
Deine Lieblingsgestalt in der Geschichte?
Die Person, die die letzte Waffe der Welt in einen Kaffeelöffel umschmilzt.
Deine Lieblingsheldinnen in der Wirklichkeit?
Meine Tochter.
Deine Lieblingsheldinnen in der Dichtung?
Pippi Langstrumpf und Mafalda.
Dein Lieblingsmaler?
Picasso.
Dein Lieblingskomponist?
Farin Urlaub.
Welche Eigenschaften schätzt du bei einem Mann am meisten?
Humor.
Welche Eigenschaften schätzt du bei einer Frau am meisten?
Humor. Und wenn sie gerne große Schnitzel isst.
Deine Lieblingstugend?
Saubere Fingernägel.
Deine Lieblingsbeschäftigung?
Zeichnen.
Wer oder was hättest du sein mögen?
Ein Mann ohne Zweifel.
Dein Hauptcharakterzug?
(überlegt lange) Spontaneität.
Was schätzt du bei deinen Freunden am meisten?
Verlässlichkeit.
Dein größter Fehler?
Spontaneität.
Dein Traum vom Glück?
Fertig zu sein.
Was wäre für dich das größte Unglück?
Fertig zu sein.
Was möchtest du sein?
Noch lange nicht fertig.
Deine Lieblingsfarbe?
Rot und blau.
Deine Lieblingsblume?
Die Apfelblüte.
Dein Lieblingsvogel?
Roger und Cyntia.
Dein Lieblingsschriftsteller?
Das ist schwer …
Dein Lieblingslyriker?
Farin Urlaub.
Deine Helden in der Wirklichkeit?
Ich schwanke zwischen meinem Vater und »Die Ärzte«.
Deine Heldinnen in der Geschichte?
Die Trümmerfrauen.
Deine Lieblingsnamen?
Roger und Cyntia.
Was verabscheust du am meisten?
Idioten.
Welche geschichtlichen Gestalten verachtest du am meisten?
Kriegstreiber. Ausnahmslos alle.
Welche geschichtlichen Leistungen bewunderst du am meisten?
Die Aufklärung.
Welche Reform bewunderst du am meisten?
Ist die Gründung der Europäischen Union eine Reform? Also das Reformieren vom Nicht-Europa-Sein zum Europa-Sein.
Welche natürliche Gabe möchtest du besitzen?
Fliegen.
Wie möchtest du sterben?
Da halte ich es mit Wagner: »Morgendlich leuchtend im rosigen Schein«.
Deine gegenwärtige Geistesverfassung?
Durchsetzt.
Dein Motto?
Es ruckelt sich.

Dieser Artikel wurde unter Literatur abgelegt.

Kommentare

Mia Schneider schrieb am: 18.11.2015 11:56

Sehr unterhaltsam! *g*

Hinterlassen Sie einen Kommentar