Aktuelles

Sie können unsere Blogeinträge auch als RSS-Feed abonnieren.

Es ist angerichtet: Jahresprogramm 2017 online!

04.10.2016

Am 4. Oktober haben wir noch zurückgeblickt auf 30 Jahre Bundesakademie, jetzt freuen wir uns schon über die ersten Anmeldungen für 2017. Das Programm für das kommende Jahr ist seit dem 1. Oktober online - es kann also munter gebucht werden!

Auf die gedruckte Version müssen Sie noch ein wenig warten, die liegt Ende Oktober in Ihrem Briefkasten. Falls Sie noch kein (natürlich kostenloses) »Abonnement« haben, aber Interesse, dann geben Sie uns hier Bescheid: http://www.bundesakademie.de/infos-anfordern  

Jedes Jahr wird an dieser Stelle das Jahresthema und die neue Jahresfarbe verraten. Und es ist? Ein helles Türkis!


JP 2017

Das Jahresthema lautet 2017 »Ausgekocht!«
Essen ist ein Grundbedürfnis. Ohne Nahrung können wir nicht lange überleben. Zu essen heißt aber viel mehr, als das blanke Überleben. Was wir essen, wie wir essen und mit wem wir essen ist Ausdruck unserer Kultur und Identität. Erinnerungen an die heimische, meist mütterliche Küche, begleiten uns ein Leben lang, und wir fühlen uns bei einem leckeren Essen »zu Hause«. Wenn wir reisen, interessiert uns das Essen des jeweiligen Landes oder der Region und angesichts vielfältiger Esskulturen, die heute unseren westlichen Alltag prägen, fällt es manchem sogar schwer, sich zu orientieren zwischen thailändisch, georgisch oder italienisch, zwischen vegetarisch, vegan oder Paleo. Aus einem Grundbedürfnis wird für uns dann eine Gestaltungsfrage und angesichts Massentierhaltung und Überflussgesellschaft eine Frage der Verantwortung.

Auch mit Blick auf die gesellschaftspolitische Situation unseres Landes stellen sich schnell Fragen nach Grundbedürfnissen und wie sie zu erfüllen sind. Geflüchtete Menschen aufzunehmen, Verantwortung zu übernehmen für selbst initiierte Entwicklungen heißt eben nicht nur, Grundbedürfnisse zu erfüllen, sondern Wirklichkeit zu gestalten. Wie bei einem guten Mahl reicht es nicht, die Zutaten auf den Tisch zu stellen. Alles muss gekocht, angerichtet und schließlich verzehrt werden.

Das KulturCamp wird 2017 übrigens von allen Programmleiter_innen gemeinsam ausgerichtet. In jedem Programmbereich wird ein Workshop als Teil des KulturCamps angeboten und an den Abenden finden gemeinsame Veranstaltungen statt. Schauen Sie in unseren anderen Programmbereichen nach, was die sechs Programmleiter_innen für das KulturCamp ausgeheckt haben.

Dieser Artikel wurde unter abgelegt und mit Jahresprogramm, Jahresthema verschlagwortet

Hinterlassen Sie einen Kommentar