Aktuelles

Sie können unsere Blogeinträge auch als RSS-Feed abonnieren.

»Kultur ist wichtig – aber nicht für mich!«

20.10.2016

Am 6. Oktober 2016 veranstaltete die Aventis Foundation anlässlich ihres 20-jährigen Jubiläums in Frankfurt am Main das Symposium experimente#digital zu einem zukunftsbezogenen, spannenden und sicher auch kontroversen Thema: »Kulturschaffen im analog-digitalen Raum«.

Die digitale Kommunikation durchdringt alle Lebens- und Arbeitsbereiche, und kaum jemand ist davon so betroffen wie die Kulturinstitutionen und Kulturschaffenden. Denn Kultur ist Kommunikation, und die hergebrachten Grenzen zwischen Sender und Empfänger, zwischen analoger Präsentation und digitaler Vermittlung, zwischen professionellem Akteur und Selfie-Publikum verschwimmen. Die Entwicklung ist von Technik und Markt getrieben, die herkömmlichen Kulturinstitutionen als eigentliche Vermittler von Sinn und von Werten, als künstlerische, kreative Quelle von Themen und Formen scheinen Terrain zu verlieren. (siehe aventis foundation)

Im Rahmen des Symposiums hat Prof. Dr. Vanessa-Isabelle Reinwand-Weiss einen Vortrag über die aktuelle Ausgangslage des deutschen staatlichen Kulturbetriebs gehalten und anhand wissenschaftlicher Studien aufgezeigt vor welchen Herausforderungen für Gegenwart und Zukunft wir stehen.

Seit den 1970er Jahren steht die Forderung einer »Kultur für alle« ganz oben auf der Agenda der Kulturpolitik in Deutschland. Die meisten staatlichen Kultureinrichtungen sind aber – blickt man auf statistische Zahlen – weit entfernt davon, Orte »für alle« zu sein. Wie steht es um die Kulturnutzung und das Kulturinteresse verschiedener Bevölkerungsgruppen und welches sind Barrieren für einen regelmäßigen Besuch in beispielsweise Theatern, Museen oder Literaturhäusern?

»Kultur ist wichtig – aber nicht für mich!«
Daten und Fakten zum Kulturinteresse in Deutschland.

Link zum Vortrag: https://www.periscope.tv/w/1gqxvdrvvPQGB  (ab Minute 46.40)

 

Dieser Artikel wurde unter abgelegt und mit Vortrag verschlagwortet

Hinterlassen Sie einen Kommentar