Aktuelles

Sie können unsere Blogeinträge auch als RSS-Feed abonnieren.

Stellenausschreibung Programmleiter_in Bildende Kunst

08.11.2017

Die Bundesakademie für Kulturelle Bildung Wolfenbüttel (www.bundesakademie.de) ist seit 1986 Ort für Kunst, Kultur und ihre Vermittler. Wir bieten ein vielfältiges Tagungs- und Seminarprogramm in Bildender Kunst, den Darstellenden Künsten, Literatur, Museum, Musik und Kulturmanagement, -politik und -wissenschaft und arbeiten zudem projektbezogen in diesen und weiteren Themenfeldern. Unsere Teilnehmer_innen und Kooperationspartner sind Kulturschaffende und Kulturvermittler_innen aus dem gesamten Bundesgebiet und angrenzenden Ausland.

Ab dem 1.5.2018 besetzen wir die Stelle der

Programmleitung Bildende Kunst (100 %).

Die Leitung des Programmbereichs besteht in der Konzeption, Weiterentwicklung, Organisation und Durchführung des Fort- und Weiterbildungsprogramms im Programmbereich Bildende Kunst, auch in interdisziplinärer Kooperation mit den anderen Programmbereichen.

Die Leitung des Programmbereiches Bildende Kunst an der Bundesakademie konzentriert sich auf die breite Vermittlung sowohl kunstpraktischer wie auch kunstreflektierender Angebote orientiert an zeitgenössischer Kunst im internationalen Diskurs und mit Blick auf transdisziplinäre Formen. Ein weiterer Schwerpunkt liegt derzeit im Bereich der Kunstgeragogik.

Die hohen Qualitätsstandards in der Vermittlung erfordern die Gewinnung ausgewiesener externer Dozent_innen sowie die enge Moderation und Begleitung der Unterrichtsprozesse insbesondere in mehrphasigen qualifizierenden und berufsbegleitenden Lehrgängen. Die Arbeit des Programmbereichs ist auf Bundes- und Landesebene stark vernetzt in den kulturfachlichen und kulturpolitischen Strukturen.

Die Programmleitung ist der Akademieleitung verantwortlich.

Anforderungsprofil

Bewerben können sich Personen mit einem einschlägigen Hochschulabschluss. Eine Promotion ist nicht notwendig, wird aber positiv bewertet. Mehrjährige Berufserfahrung, eine breite Vernetzung sowie künstlerische Expertise und Erfahrung in der Vermittlungsarbeit werden ebenso vorausgesetzt wie gute Kenntnisse der aktuellen Kunstszene und des Kunstfeldes. Erfahrungen in Kulturmanagement, Projektentwicklung und Fördermittelakquise sind Voraussetzung. Ausgezeichnete schriftliche und mündliche Kommunikationsfähigkeit sollte ebenso selbstverständlich sein wie die Bereitschaft zur Mitarbeit in einem interdisziplinär besetzten Team.

Formalia

Die Vergütung erfolgt in Anlehnung an den Öffentlichen Dienst bis zur Vergütungsgruppe E 14 TV-L je nach Voraussetzung. Danach richten sich auch die Sozialleistungen. Bewerbungen von Männern werden begrüßt, Schwerbehinderte bei gleicher Eignung bevorzugt. Besonders willkommen sind zudem Menschen mit eigener oder familiärer Migrationsgeschichte.

Der Arbeitsplatz ist aufgrund der Funktion nicht teilzeitgeeignet und mit flexiblen Arbeits- und Anwesenheitszeiten, auch an Wochenenden, verbunden. Es wird erwartet, dass der/die Stelleninhaber_in seinen/ihren Wohnsitz in Wolfenbüttel oder der näheren Umgebung nimmt. Die Stelle ist zunächst auf zwei Jahre befristet, eine dauerhafte Anstellung wird jedoch angestrebt.

Bewerbungen mit aussagefähigen Unterlagen zu den angesprochenen Punkten senden Sie bitte schriftlich bis zum 15.12.2017 an die

Bundesakademie für Kulturelle Bildung Wolfenbüttel e. V.
- Personalangelegenheiten -
Postfach 1140
38281 Wolfenbüttel

Bei Rücksendewunsch Ihrer Bewerbungsmappen, legen Sie bitte einen frankierten und adressierten Rückumschlag bei. Die Akademiedirektorin, Prof. Dr. Vanessa-Isabelle Reinwand-Weiss, steht unter der Telefonnummer 05331-808-426 oder per E-Mail (vanessa.reinwand@bundesakademie.de) für Rückfragen zur Verfügung.

Weitere Informationen über Programm, Satzung und Organisation der Bundesakademie für Kulturelle Bildung Wolfenbüttel unter www.bundesakademie.de

 

Dieser Artikel wurde unter abgelegt und mit Team, Jobs, Bildende Kunst verschlagwortet

Hinterlassen Sie einen Kommentar