Zum Inhalt springen


Blog der Bundesakademie Wolfenbüttel -


3 Fragen an Sylvia Janus

An ihr kam kaum jemand vorbei. Ihre freundliche und zugewandte Art haben Generationen von Teilnehmern geschätzt, ihre Kollegialität das gesamte Team der Bundesakademie. Seit 1989 arbeitet Sylvia Janus als Sachbearbeiterin an der Bundesakademie und hat sich vor allem um die Programmbereiche Theater, Musik und Bildende Kunst gekümmert. Wenige Tage vor ihrem Ruhestand stellte ihr Olaf Kutzmutz drei Fragen.

Welches Seminar hätten Sie selbst gern einmal besucht?

Grundsätzlich die Malkurse in der bildenden Kunst. Als Computer aufkamen, hätte ich mir einige Angbote in diesem Bereich gewünscht.

Seit 1989 an der Bundesakademie: Sylvia Janus

Welches Erlebnis werden Sie nie vergessen, wenn Sie an die Akademie denken?

Es war bei einer Weihnachtsfeier. Damals war Gotthardt Frühsorge Direktor der Akademie. Unser Direktor bekam als Geschenk lange Strickstrümpfe und versuchte sie – zu unserer großen Freude – auch anzuziehen.

Welchen guten Rat geben Sie uns Kolleginnen und Kollegen auf den Weg?
Locker und familiär bleiben.

Liebster Ort in der Akademie: der Arbeitsplatz im Schloss

« Interview mit der Direktorin der Bundesakademie – Kulturmanager aus Mittel- und Osteuropa »

Info:
3 Fragen an Sylvia Janus ist Beitrag Nr. 1645
Author:
Andrea Ehlert am 6. August 2012 um 16:57
Category:
Akademie intern,Management
Tags:
,  
Trackback:
Trackback URI

Keine Kommentare

Noch keine Kommentare

Entschuldige, das Kommentarformular ist zurzeit geschlossen.