Veranstaltung

Warum nicht mal ein Perspektivwechsel?»Ich sehe mich mich sehen« Paul Valery

Um die Illusion von räumlicher Tiefe und Dreidimensionalität in der Malerei zu erzeugen, ist die Kenntnis perspektivischer Gestaltungsmöglichkeiten unabdingbar. Doch welche der unterschiedlichen Darstellungsmöglichkeiten begünstigen welchen Eindruck?

Im Seminar werden anhand kunsthistorischer Bezüge die theoretischen Grundlagen erarbeitet und in eigener praktischer Arbeit erprobt, die von Gruppen- und Einzelgesprächen begleitet werden.

Mehr zu Lars Eckert

Leitung: Lars Eckert | Datum: 16. Apr (16:00 Uhr) - 20. Apr 2018 (14:00 Uhr) | Kostenanteil: 408,- € (inkl. Ü/VP) | Materialkosten: 20,- € | Anmeldeschluss: 16. Mrz 2018 |

Seminar buchen