Veranstaltung

Zivilgesellschaftliches Engagement in transkulturellen Zeiten

Am 1. Oktober führt die ba in Kooperation mit dem Niedersächsischen Ministerium für Wissenschaft und Kultur die Tagung »Zivilgesellschaftliches Engagement in transkulturellen Zeiten« bei uns in Wolfenbüttel durch. Wir beleuchten zum Beispiel Fragen zum Ehrenamt in transkulturellen Zeiten als Ausdruck kultureller Teilhabe. Wir werden unter anderem einen Impuls von Dr. Mark Terkessidis (Journalist, Autor und Migrationsforscher) darüber hören, ob das Ehrenamt in Deutschland interkulturell ist. Die niedersächsische Ministerin für Wissenschaft und Kultur, Dr. Gabriele Heinen-Kljajić und Mark Terkessidis sprechen über Ehrenamt, Vereinswesen und Diversität in Niedersachsen.

Wir diskutieren auch über Zukunftsstrategien und Best Practice für Ehrenamt und Engagement in Kulturvereinen und hören unter anderem Sezen Tatlici (Vorstandsvorsitzende von Typisch Deutsch e.V. – www.typischdeutsch.de – und Autorin des MiGAZIN) zum Thema »Engagement polyglott oder doch typisch deutsch?«. Kenan Kolat (Sprecher des Verbands für interkulturelle Wohlfahrtspflege, Empowerment und Diversity, Mitbegründer des Türkischen Kulturrats in Berlin und bis Mai 2014 Vorsitzender der Türkischen Gemeinde in Deutschland) spricht über Migrantenselbstorganisationen und ehrenamtliches Engagement in Kunst und Kultur und Prof. Dr. Dirk Halm (Zentrum für Türkeistudien und Integrationsforschung, Essen) stellt u. a. die Studie »Ehrenamtliche Migranten« vor.

Gefördert von und in Kooperation mit:

Logo MWK 72 dpi

Leitung: Andrea Ehlert, Prof. Dr. Vanessa-Isabelle Reinwand-Weiss | Datum: 1. Okt 2014 (10:00 Uhr) | Kosten: 30,- € (ohne Ü/VP) |