Veranstaltung

Auftakt zum Dialog: Museumspädagogische Kommunikation Museumspädagogik = Kommunikation = Interaktion

Museumspädagogik ist Kommunikation. Soll sie gelingen, gehört Interaktion zu ihren grundlegendsten Bestandteilen. Das gilt besonders für die direkten Begegnungen von Museumspädagog_innen mit Besuchern. Soll hier ein echter Dialog beginnen, braucht es eine ausgewogene und sehr feinfühlige Balance zwischen wissenschaftlicher Objektivität, Methodik, Didaktik und dem Gespür für persönlichkeitsbezogene Dynamiken in Vermittlungsprozessen.

Inhalte:

  • Die Phasen der Vermittlung

  • Didaktik und Methodik in der Führungsdramaturgie

  • Dialogisch vermitteln: Wie und mit wem?

  • Dialogische Prinzipen: Fragen und Antworten

  • Vom Nutzen der Wahrnehmung des Besuchers

  • Dialog und Objektorientierung

  • Dialog, Interaktionen und museumspädagogische Methoden

Methoden:

  • Theoretischer Input, inhaltlich darauf aufbauende Konzept- und Praxisbeispiele

  • Simulationsphasen und Praxisübungen

  • Kollegiale Beratung

  • Reflexion eigener Konzeptvorhaben

  • Entwicklung praxisorientierter Kommunikationsstrukturen

  • Forum zum Erfahrungsaustausch

Zielgruppen: Feste und freie Mitarbeiter_innen mit museumspädagogischen Grundkenntnissen, die ihr kommunikatives Methodenspektrum reflektieren und erweitern wollen.

Begrenzte Teilnehmerzahl.

Mehr zu Gundula Avenarius

Leitung: Gundula Avenarius | Datum: 19. Nov (16:00 Uhr) - 21. Nov 2016 (14:00 Uhr) | Kostenanteil: 240,- € (inkl. Ü/VP) | Anmeldeschluss: 14. Okt 2016 |