Veranstaltung

Politische trifft kulturelle Bildung: Der Stadtraum als Bildungsort

Der öffentliche Stadtraum ist elementarer Bestandteil des täglichen Lebens. In der praktischen Bildungsarbeit wird er jedoch als solcher noch wenig in den Blick genommen, da er sich außerhalb der gängigen institutionellen Rahmungen befindet.

Doch birgt er – verstanden als Kultur- und Sozialraum – viele Potenziale, Zielstellungen der politischen wie der kulturellen Bildung zu realisieren: Von einer bewussten und kritischen Wahrnehmung bis hin zum Verständnis des Stadtraums als Handlungsraum. Auf Grundlage verschiedener Projektbeispiele und deren theoretisch orientierter Spiegelung sollen im Workshop Parameter für den Stadtraum als Bildungsort erarbeitet werden: Wie müssen Projekte gestaltet sein, um den Anforderungen sowohl der politischen wie auch der kulturellen Bildung gerecht zu werden? Dabei sollen auch grundlegende Zielstellungen und Haltungen diskutiert werden. So können folgende Thesen der Veranstalter kritisch hinterfragt und inhaltlich fundiert werden:

1. Es gibt Bedarf, dass Kulturelle und Politische Bildung zusammengehen, ohne dass es bislang entsprechende Strukturen gibt.

2. Es gibt Überschneidungen beider Bereiche, die aber noch nicht definiert sind.

3. Die Zusammenarbeit zwischen Kultureller und Politischer Bildung ergibt einen Mehrwert.

Der Workshop ist eine Kooperation mit dem DG Bildungswerk und der Klassik Stiftung Weimar mit Förderung und Unterstützung durch die Bundeszentrale für politische Bildung.

Teilnahme auf Einladung. Bei Interesse an einer Teilnahme klicken Sie bitte hier.

Datum: 9. Nov (11:00 Uhr) - 10. Nov 2015 (14:00 Uhr) |