Publikationen

Kulturelle Bildung und Schule - Netzwerke oder Inseln?

Kulturelle Bildung und Schule - Netzwerke oder Inseln?

Herausforderung für Praxis, Theorie und Politik

Karl Ermert
Hrsg.

112 Seiten, DIN A5, ISBN 978-3-929622-28-7
Preis: 9,20 EUR


WAT 28

 

Mehr Infos

WAT 28

9,20 €

Kulturelle Bildung hat Hochkonjunktur - jedenfalls in politischen Absichtserklärungen. Ihr persönlicher und gesellschaftlicher Wert ist erkannt, ihr Stand in der Breite der Jugendlichen heute lässt aber noch sehr zu wünschen übrig. Um so wichtiger wird es, Synergieeffekte zwischen der kulturellen Bildung in Schule und außerschulischem Bereich, von Kunstschulen, Musikschulen, Theatern, Orchestern, Opern, Museen bis zu soziokulturellen Zentren, zu suchen und zu finden.
In der Praxis gibt es ermutigende Beispiele für erfolgreiche Arbeit der künstlerisch kulturellen Bildung über institutionelle, soziale und kulturelle Bildungsgrenzen hinweg. Es entstehen lokal und regional neue Kooperationsformen. Auf Länder- und auf Bundesebene werden von unterschiedlichen Stellen aus Unterstützungsstrukturen entwickelt. Auch durch die Einführung der Ganztagsschulprogramme des Bundes und der Länder ist bei den Schulen wie bei den außerschulischen Trägern der kulturellen Bildung viel in Bewegung geraten.
Nichtsdestoweniger gibt es noch keine selbstverständliche Praxis vor Ort. Hier, aber auch für die verschiedenen Politik- und Verwaltungsbereiche, die hier Verantwortung tragen, gibt es noch viel zu tun.
Der vorliegende Band dokumentiert eine Tagung der Bundesakademie für kulturelle Bildung Wolfenbüttel mit der Landesvereinigung Kulturelle Jugendbildung Niedersachsen im Februar 2006. Hier wurden diese Entwicklungen beispielhaft präsentiert und auf praktische und politische Perspektiven hin analysiert.