Publikationen

Teilnehmerbefragung 2005/6

Teilnehmerbefragung 2005/6

Die Teilnehmenden der
Bundesakademie für kulturelle Bildung
Wolfenbüttel:
Merkmale - Motive - Erfahrungen 2005/6

Ergebnisse der zweiten Teilnehmerbefragung

Karl Ermert

118 Seiten, DIN A4,
kostenloser PDF-Datei-Download

 

Mehr Infos

TNB2006

0,00 €

Der Sinn von Teilnehmendenbefragungen besteht vor allem in zweierlei:

- nach außen, der Öffentlichkeit, abgesichert zeigen zu können, mit wem die Bundesakademie für kulturelle Bildung Wolfenbüttel arbeitet, was die Kundschaft will, was sie bekommt und was sie davon hält. Auch wenn das Erfahrungswissen der Akteure nicht gering geschätzt wird, verlässliche Zahlen sind in der Regel noch überzeugender.
- nach innen, den verantwortlichen Akteuren auf jeder Ebene der Arbeit, also von der Akademieleitung bis zur Hauswirtschaft, abgesichert zeigen zu können, was die BAW tut, mit wem sie arbeitet, was unsere Kundschaft will, was sie bekommt und was sie davon hält. Die Praxisroutine hat den Vorzug der Lebenserleichterung. Aber sie birgt auch die Gefahr in sich, sich zu verselbständigen, zur selektiven Wahrnehmung zu werden, notwendige Weiterentwicklungen zu behindern. Die Objektivierung der Wahrnehmung mit einer schriftlichen Teilnehmenden-Befragung stellt eine verlässliche Grundlage für die Qualitätssicherung dar.

Von Oktober 2005 bis Juli 2006 hat die Bundesakademie für kulturelle Bildung ihre zweite Teilnehmerbefragung durchgeführt. In einem Darstellungsteil und einem umfangreichen Tabellenteil werden hier die Ergebnisse vorgelegt.

Inhalt:

  • Teil 1: Ergebnisdarstellung
  • 1. Die Befragungen
  • 2. Ergebnisse im Überblick
  • 3. Gruppenspezifische Auswertungen
  • 4. Zusammenfassung
  • 5. Verzeichnis der Abbildungen und Tabellen
  • 6. Fragebogen
  • Teil 2 : Auswertungsdaten