Publikationen

Ehrenamt in Kultur und Arbeitsgesellschaft

Ehrenamt in Kultur und Arbeitsgesellschaft

Wolfenbütteler Akademie-Texte Band 1,
"Ehrenamt in Kultur und Arbeitsgesellschaft"

Karl Ermert
(Hrsg.)

156 Seiten, DIN A5

Mehr Infos

WAT 1

2,50 €

Dokumentation der Tagung "Ehrenamt in Kultur und Arbeitsgesellschaft" der Bundesakademie für kulturelle Bildung in Kooperation mit dem Deutschen Kulturrat vom 17. bis 19. März 2000.

Inhalt:

  • Vorwort
  • Olaf Zimmermann, Geschäftsführer des Deutschen Kulturrates, Bonn
    Bürgerschaftliches Engagement in der Zivilgesellschaft und kulturelles Leben Einführung zum Tagungsthema
  • Ziele, Maßnahmen und Rahmenbedingungen staatlicher "Ehrenamtspolitik" - aus der Sicht der Bundesregierung und der Fraktionen des Deutschen Bundestags
    • Dr. Edith Niehuis, Parlamentarische Staatssekretärin bei der Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend
    • Marie-Luise Dött, MdB, Höxter, CDU-Fraktion
    • Prof. Dr. Heinrich Fink, MdB, Berlin, Wissenschafts- u. kulturpolitischer Sprecher der PDS-Fraktion
    • Wilhelm Schmidt, MdB, Salzgitter, Erster Parlamentarischer Geschäftsführer und Vorsitzender der Arbeitsgruppe "Ehrenamtsförderung" der SPD-Fraktion
    • Gerhard Schüßler, MdB, Hagen, F.D.P.-Fraktion
  • Dr. Gerd Mutz, Privatdozent, Leiter des Münchner Instituts für Sozialforschung
    Von der Arbeitsgesellschaft zur Tätigkeitsgesellschaft? Theoretische Grundlagen, empirische Befunde und politische Konsequenzen
  • Ehrenamt in Kultur und Arbeitsgesellschaft, aber wie ? Berichte aus Einrichtungen, Verbänden und Projekten mit freiwillig gemeinnütziger Arbeit
    • ProBE: Bürgerschaftliches Engagement in Konzeption und Alltag sozialkultureller Einrichtungen
      Birgit Weber, Geschäftsführerin des Verbandes für sozialkulturelle Arbeit e.V., Köln
    • Stiftung Museum Schloss Moyland
      Drs. Ron Manheim, Stv. Museumsdirektor, Bedburg-Hau
    • Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel
      Professor Dr. Helwig Schmidt-Glintzer, Direktor
  • Manfred Sauga, Geschäftsführer des Landesmusikrates Niedersachsen, Hannover
    "Kontaktstellen Musik" als Beitrag zur Unterstützung ehrenamtlicher Arbeit in der freien Musikförderung
  • Manfred Spangenberg, Leiter der Abteilung Ausbildung im Deutschen Sportbund, Frankfurt/M.
    Einige Aspekte zur ehrenamtlichen Mitarbeit im Sport
  • Ludwig Pott, Leiter der Stabsstelle "Ehrenamt", Bonn
    Arbeiterwohlfahrt Bundesverband
  • Ruth Hammerbacher, Hammerbacher GmbH, Osnabrück
    "Zeitspenden" als Kooperationsform zwischen Unternehmen und Gemeinnützigen
  • Die Förderung des bürgerschaftlichen Engagements als politisch praktische Aufgabe - Stellungnahmen zur Einführung in eine Podiumsdiskussion
    • Kulturausschuss des Deutschen Städtetags: Dr. Volker Plagemann, Senatsdirektor in der Kulturbehörde der Freien und Hansestadt Hamburg, Vorsitzender
    • Deutscher Städte- und Gemeindebund: Bernd Röll, Beigeordneter, Berlin
    • Deutscher Museumsbund: Hans Lochmann, Geschäftsführer des Museumsverbandes für Niedersachsen und Bremen, Hannover
    • Bundesvereinigung der Deutschen Bibliotheksverbände: Dr. Georg Ruppelt, Sprecher, Berlin/Wolfenbüttel
    • Kulturpolitische Gesellschaft e.V.: Bernd Wagner, Bonn/Frankfurt/M.
    • Deutscher Kulturrat: Olaf Zimmermann, Geschäftsführer, Bonn
  • Professor Dr. Eckart Pankoke, Universität Essen
    Bürgerschaftliches Engagement und Ehrenamt als "soziales Kapital" und als Lebensform
  • Marie-Luise Dött, MdB, Stellvertretende Vorsitzende der Enquêtekommission
    "Zukunft des Bürgerschaftlichen Engagements" - Statement zum Tagungsthema und zu Auftrag und Absicht der Enquêtekommission des Deutschen Bundestages
  • Rupert Graf Strachwitz, Direktor des maecenata Instituts Berlin
    Beobachtungen und Kommentare zum Tagungsverlauf