Veranstaltung

Zeitgenössischer TanzAktuelle Positionen und Entwicklungen

Zeitgenössische Tanz- und Performance-Kunst ist ein vielgestaltiges, innovatives und seit einigen Jahrzehnten international erfolgreiches Genre. Lebendige Körper, die live auf der Bühne rennen, schwitzen, lachen, springen, stampfen oder toben, virtuose und alltägliche Bewegungen vollführen, echte oder gefakte Gefühle präsentieren, üben große Faszination auf ihr Publikum aus.

Viele Zuschauer_ innen sind begeistert und gleichzeitig verunsichert: Sie meinen, keine Kategorien oder Kriterien für das zu kennen, was sie gesehen und erlebt haben und gern »verstehen« oder zumindest in einen Kontext bringen möchten. Das Seminar setzt hier an und erläutert zum einen die historischen Vorläufer zeitgenössischer Tanztechniken und -stile und zum anderen bietet es Methoden zur Annäherung an zeitgenössische Tanzkunst.

Aktuelle Inszenierungen werden strukturanalytisch und bewegungspraktisch erforscht, um zu erfahren, wie sie »gebaut« sind und was sie kinästhetisch oder atmosphärisch mit uns machen, gerade wenn sie keine oder kaum noch narrative Grundlagen haben. Die Teilnehmenden lernen, Strukturen, Stile und thematische Schwerpunkte zu erkennen, zu verbalisieren und dabei den Genuss des Erlebens nicht außer Acht zu lassen.

Der Kurs richtet sich an alle in der Kulturvermittlung Tätigen, die mit Tanz »konfrontiert« sind, wie Pädagog_ innen oder Journalist_innen sowie an Künstler_innen, die eigene Projekte in klare, treffende und überzeugende Worte fassen wollen.

Mehr zu Dr. Maren Witte

Mehr zu Carolin Schmidt

Leitung: Prof. Dr. Maren Witte, Carolin Schmidt | Datum: 23. Sep (16:00 Uhr) - 25. Sep 2016 (14:00 Uhr) | Kosten: 225,- € (inkl. Ü/VP) | Anmeldeschluss: 1. Sep 2016 |