Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Im Dazwischen

Klausurwoche Malerei und visueller Ausdruck

Was macht Bilder, Fotografien, Skulpturen und Filme spannungsreich, eindrucksvoll, aufgeladen oder irritierend? Welche bildimmanenten Gestaltungsmomente prägen unsere Empfindungen beim Betrachten und bestimmen unser Urteil? Beziehungsstarke Figurationen, ungewöhnliche Ausschnitte, gesetzte Kontraste, ein überraschender Schnitt – und der Raum dazwischen?

Das Seminar richtet den Fokus auf die Zwischenräume. Welchen Stellenwert nehmen Distanzen ein und wie lassen sich diese (Bild-) Räume bewusst gestalten? Wie etwa muss die Position eines Gegenübers gehalten sein, um von Trennung oder Nähe, Erwartung oder
Vollendung, von Machtgefüge oder gar Geheimnis zu erzählen?

Die Klausurwoche lädt dazu ein die eigenen künstlerischen Arbeiten, auf dieses »Dazwischen«, zu hinterfragen: Bietet der gewählte künstlerische Ansatz und die bildnerische Umsetzung Möglichkeiten, die ihm innewohnende Spannung zu erweitern, zu erhöhen und auszubauen? Die Klausurwoche bietet Raum für bildnerisches Erproben sowie zur Reflexion entstandener Skizzen innerhalb des Findungsprozesses der eigenen künstlerischen Position. In Einzelgesprächen und Plenen werden die entstandenen Arbeiten besprochen und zur Diskussion gestellt. Neben der praktischen Arbeit, dienen konkrete Beispiele und Einblicke in das Schaffen ausgewählter Künstler_innen sowie der Besuch einer aktuellen Ausstellung der theoretischen Auseinandersetzung.

Ähnliche Veranstaltungen