Veranstaltung

Modul I: Gamification im MuseumBeispiele, Formen und Methoden des verspielten Museums

Mit dem Einzug des PCs in den Alltag finden sich Spielprinzipien, wie sie sonst nur für Computerspiele gelten, immer häufiger auch in spielfremden Kontexten. »Gamification« nennt sich der Trend, diese Spielmechanismen bewusst einzusetzen, um die Motivation von Menschen zu wecken und Lernanreize attraktiv zu gestalten. 

Was aber bedeutet dann in diesem Zusammenhang Gamification für die Museumspädagogik? Es kann der Entwicklung neuer spielerischer Modelle dienen, die das Wahrnehmen und die Aufnahme von Bildungsinhalten im Museum sehr viel abwechslungsreicher und intensiver werden lassen. In diesem Praxisseminar werden wir Ihnen verschiedene Formen dieser Übertragung auf museumspädagogische Handlungsfelder vorstellen und unternehmen anschließend den Versuch, Ihre eigenen Ideen und Projektvorhaben ganz praktisch in die spielerische Tat umzusetzen.

Mehr über Christoph Deeg

Leitung: Christoph Deeg | Datum: 8. Mär (00:00 Uhr) - 10. Mär 2019 (14:00 Uhr) | Kosten: 295,- € (inkl. Ü/VP) | Anmeldeschluss: 11. Feb 2019 |

Seminar buchen