Veranstaltung

Das geht ins Ohr: Podcasts für den MuseumsgebrauchFormate, Konzepte, Technik und Umsetzung von Audiosendungen im Netz

In den letzten Jahren haben sich Podcasts zu einem neuen Trend-Medium entwickelt. Und das Publikum für diese Audiosendungen im Netz wächst. Podcasts sind vergleichbar mit Radiosendungen, die aber unabhängig von Sendezeiten angehört werden können. 

Und mit geringem technischem Aufwand kann jeder seinen eigenen Podcast produzieren. Als Downloads sind Podcasts publikumswirksam und erreichen teilweise Millionen Abrufe. Und da Podcast-Hörer_innen bereit sind, sich auch für lange Episoden die Zeit zu nehmen, sind sie das ideale Medium für das Museum, um auch komplizierte Sachverhalte eingängig und unterhaltsam zu vermitteln.

In diesem Seminar geht es sowohl um eine Übersicht über bestehende und schon angewandte Formate, ebenso werden Ihnen Konzepte und Strategien unterschiedlicher Anbieter von Podcasts vorgestellt, die dann auf den Nutzen für Ihre Bedarfe hin untersucht werden. Schwerpunkt des Programms ist die praktische Arbeit an Ihren Ideen und Vorhaben, die im Idealfall am Ende des Seminars zu einem eigenen Hörstück führt. Diese Erfahrungen können Ihnen in Ihrer Praxis als nützliche Handreichung für weitere Experimente und Projekte mit diesem Medium dienen.

Das Seminar richtet sich grundsätzlich alle an einem solchen Format interessierte Mitarbeiter_innen in Museen. Besondere technische Kenntnisse werden nicht vorausgesetzt, abgesehen von dem gängigen Umgang mit PC und Smartphone.

Mehr zu Christian Möller

Leitung: Christian Möller | Datum: 4. Jun (00:00 Uhr) - 6. Jun 2019 (14:00 Uhr) | Kosten: 225,- € (inkl. Ü/VP) | Anmeldeschluss: 29. Apr 2019 |

Seminar buchen