Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Über uns

Wer wir sind

Die Bundesakademie für Kulturelle Bildung arbeitet als »Ort für Kunst, Kultur und ihre Vermittler_innen« in insgesamt sechs Programmbereichen (Bildende Kunst, Darstellende Künste, Kulturmanagement, -politik, -wissenschaft, Literatur, Museum und Musik) sowie thematischen Projekten zum Beispiel zu Diversität, kultureller Schulentwicklung, Wissenstransfer oder DigitalitätSie bietet in über 200 Veranstaltungen pro Jahr - Seminaren, Qualifizierungsreihen und Tagungen - die Möglichkeit zur praxisnahen beruflichen Fort- und Weiterbildung für ehren- und hauptamtliche Multiplikator_innen.

Wir richten uns mit unserem Angebot an alle, die Kunst und Kultur schaffen und / oder vermitteln. Unser Auftrag ist das lebenslange Lernen. Wir unterstützen Profis von Beginn ihres Studiums und während ihrer gesamten beruflichen Laufbahn. Unsere Gäste kommen aus dem Bundesgebiet und angrenzenden Ländern. Wer bei uns war, kommt wieder.

Wie wir arbeiten

Die Künste stehen an der Bundesakademie im Mittelpunkt. Sie bestimmen unsere Lehre und den (Selbstbildungs-)Prozess der Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Wir sorgen für qualitativ und organisatorisch hochstehende Angebote, um idealerweise allen Menschen einen Zugang zu Künsten und Kulturen zu ermöglichen.

Was uns ausmacht

Wir sind ein starkes Team. Unsere Arbeit ist inspiriert durch unser Netzwerk aus Kultureinrichtungen und Kulturverbänden, Förderern, Dozentinnen und Dozenten sowie Teilnehmer und Teilnehmerinnen. Wir bewegen uns und andere. Für uns ist wirklich, was denkmöglich ist.

Die Bundesakademie wurde 1986 als gemeinnütziger Verein gegründet. Sie wird institutionell gefördert durch das Land Niedersachsen (Niedersächsisches Ministerium für Wissenschaft und Kultur) und projektbezogen durch den Bund (Ministerium für Bildung und Forschung und Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien).