Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Für die Zukunft erinnern

Eine Fachtagung zu Denkmälern, Erinnerungsorten und neuen Formen von Erinnerungskultur
Wie kann Erinnerungskultur vor dem Hintergrund aktueller Entwicklungen, Migration und den Diskursen um (Post-) Kolonialisierung gelingen und welche Formen gilt es zukünftig zu entwickeln?

Authentische Orte und Zeitzeugen sind auch heute bedeutsame Quellen für die Aufarbeitung von geschichtlichen Ereignissen. Gleichzeitig werfen Veränderungen der Gesellschaft und gesellschaftliche Diskurse neue Fragen in Bezug auf Erinnerung auf.
Wie kann eine Erinnerungskultur gestaltet werden, die in der Zukunft gelingen kann, wenn etwa die letzten Zeitzeugen verstorben sind? (Wie) können Denkmäler und Erinnerungsobjekte zu einem kritischen Geschichtsbewusstsein beitragen? Welche historischen Bezüge gilt es in einer diverser werdenden Gesellschaft zu vermitteln und in welchen Formen kann dies gelingen?

Die Fachtagung greift den aktuellen Diskurs der Erinnerungskultur auf und richtet den Blick auf kulturwissenschaftliche Fragen, die Perspektive des Denkmalschutzes sowie Beispiele Kultureller Bildung. Thematisiert werden Aspekte wie die Bedeutung von Denkmälern und Erinnerungsorte, deren Schutz und wie diese zeitgemäß aktualisiert und neu positioniert werden können.

Mit Beiträgen unter anderem von:
• Dr. Urte Evert, Leiterin des Museums Zitadelle Spandau
• Dr. Christina Krafczyk, Leiterin des Niedersächsischen Landesamtes für Denkmalpflege
• Prof. Dr. Bünyamin Werker, Professor für Bildung und Erziehung mit Schwerpunkt Migration und Erinnerungskultur
• Dr. Gustav Partington, pädagogischer Mitarbeiter an der Gedenkstätte in der JVA Wolfenbüttel

Teil der Veranstaltung ist ein Besuch des neuen Dokumentationszentrums Wolfenbüttel mit einer Einführung und einem Beitrag von Dr. Gustav Partington.


Kostenbeitrag

85,20 € (einschließlich Übernachtung/Verpflegung) für Mitarbeiter_innen von Kommunen, Institutionen, Verbänden
50,00 € (einschließlich Übernachtung/Verpflegung) für Selbstzahler_innen

Bitte teilen Sie uns bei der Anmeldung im Feld »Zusätzliche Informationen« mit, ob Sie die Kosten selbst tragen oder nicht.


Programm

Das detaillierte Programm wird im September erscheinen.
Lassen Sie Ihr Interesse vormerken:
joern.steinmann@bundesakademie.de


Ein Fachtag in Kooperation mit der Stadt Wolfenbüttel