Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

360° Akademie: Schritt für Schritt: Verwaltungsstrukturen diversitätsgerecht prüfen, Barrieren erkennen und langfristig verändern

Während viele Kultureinrichtungen unterschiedliche Erfahrungen mit der Umsetzung von Diversity-Standards machen, gibt es ein immer wiederkehrendes Konfliktfeld: die »Verwaltungsstrukturen«. Oft hören wir Sätze wie: »Wir würden gerne, aber können nicht, weil die Verwaltung …«. Oder: »So wie Sie sich das vorstellen, geht es aber nicht, die Verwaltung …«.

Während viele Kultureinrichtungen unterschiedliche Erfahrungen mit der Umsetzung von Diversity-Standards machen, gibt es ein immer wiederkehrendes Konfliktfeld: die »Verwaltungsstrukturen«. Oft hören wir Sätze wie: »Wir würden gerne, aber können nicht, weil die Verwaltung …«. Oder: »So wie Sie sich das vorstellen, geht es aber nicht, die Verwaltung …«.

Verwaltungsabläufe haben einen definierten Spielraum, der für eine Diversity-Praxis nicht immer ausreichend ist.
Die Verwaltung handelt im Sinne der Organisation, die Diversity-Agentin im Sinne der unterrepräsentierten Personengruppen. Was sich manchmal anfühlt wie ein persönliches Dilemma, kann Schritt für Schritt aufgegriffen und langfristig verändert werden.
Hierfür braucht es eine gemeinsame Grundlage, um Verwaltungsstrukturen machtkritisch zu beleuchten.
Die damit aufkommenden Konflikte müssen gezielt aufgegriffen werden, um den Veränderungsprozess nicht zu verlangsamen oder gar zu verhindern.

Daher schauen wir uns in diesem Seminar Schritt für Schritt Verwaltungsabläufe an, die einen Diversity-Öffnungsprozess erschweren und eventuell zu einem sich ständig wiederholenden Konflikt führen.

Das Angebot richtet sich an die Leitungs- und Verwaltungsebene von Kultureinrichtungen.

Die 360° Akademie ist als Präsenzveranstaltung geplant. Falls die Umstände eine Online-Variante erfordern, werden wir rechtzeitig darüber informieren.

Interne Veranstaltung für das 360°-Programm der Kulturstiftung des Bundes. Bitte geben Sie bei Ihrer Anmeldung im Feld »zusätzliche Informationen« an, bei welcher von der KSB geförderten Institution Sie tätig sind und in welcher Funktion. Organisatorische Fragen beantwortet Ihnen joern.steinmann[at]bundesakademie.de.

In Kooperation mit der Kulturstiftung des Bundes: 360° Fonds für Kulturen der neuen Stadtgesellschaft.

Verantwortlich für das Programm sind:

für die Kulturstiftung des Bundes
Anna Zosik
Wissenschaftliche Mitarbeiterin
360° – Fonds für Kulturen der neuen Stadtgesellschaft

für die Bundesakademie Wolfenbüttel
Andrea Ehlert
Programmleiterin Kulturmanagement, -politik, -wissenschaft

Ähnliche Veranstaltungen