Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

360° Akademie: Nichtbesucher*innen-Forschung im Kontext von Diversität

Zweiteiliger Workshop
Der Workshop bietet den Teilnehmer*innen einen Überblick über den Forschungsstand zu Nichtbesucher*innen sowie praktische Forschungsmethoden, wie bisher nicht angesprochene Zielgruppen erreicht werden können.

Der Workshop ist zweigeteilt. Die beiden Teile bauen aufeinander auf und sind beide zu besuchen.

1. Teil | 17. – 19. November 2021 | Mi – Fr

Im ersten Teil liegt der Fokus auf dem aktuellen Forschungsstand zu Besucher*innen und den so genannten Nichtbesucher*innen kultureller Angebote. Es werden Begrifflichkeiten, wie Diversität und Migrationshintergrund in der Forschung diskutiert. Dabei werden aktuelle Studien zu Menschen mit und ohne Migrationshintergrund als Kulturpublikum vor dem Hintergrund ihrer Eignung für Zielgruppenbestimmungen reflektiert. Zudem wird ein Schwerpunkt auf einen noch nicht weit verbreiteten, aber sehr erfolgsversprechenden Ansatz in der Zielgruppenarbeit gelegt: die Arbeit mit Lebensstilen.

Weiterhin werden Definitionen von Zielen und Zielgruppen thematisiert. Auch grundlegende Methoden der Zielgruppenansprache, die speziell auf bisherige Nichtbesucher*innen von Kulturangeboten abzielen, werden behandelt. Strategien zum Abbau von Besuchsbarrieren werden vorgestellt und diskutiert.

2. Teil | 12. – 14. Januar 2022 | Mi – Fr

Darauf aufbauend liegen im zweiten Teil Schwerpunkte auf Methoden für Studien zu Nichtbesucher*innen. An Praxisbeispielen werden Möglichkeiten vorgestellt, wie die Einrichtungen mehr über noch nicht erreichte Zielgruppen erfahren können und sie beispielsweise auf Grundlage eigener Erhebungen Personas entwickeln. Es erfolgt ein Austausch, was in den Einrichtungen bisher über Nichtbesucher*innen bekannt ist.
Die Kulturagent*innen arbeiten dabei auch an eigenen Erhebungskonzepten für Studien zu Nichtbesucher*innen und tauschen sich darüber aus.

In beiden Workshopteilen werden auch individuelle Fragestellungen der Teilnehmer*innen aufgegriffen. Außerdem sollen der fachliche Erfahrungsaustausch und Überlegungen im Mittelpunkt stehen, wie eine diversitätssensible Zielgruppenansprache gemeinschaftlich angegangen werden könnte.

Der Workshop richtet sich vorwiegend an Diversitätsagent*innen des 360°-Programms, die wünschenswerterweise ihr gewonnenes Wissen in ihre Kultureinrichtung hineintragen.

Interne Veranstaltung für das 360°-Programm der Kulturstiftung des Bundes. Bitte geben Sie bei Ihrer Anmeldung im Feld »zusätzliche Informationen« an, bei welcher von der KSB geförderten Institution Sie tätig sind und in welcher Funktion. Organisatorische Fragen beantwortet Ihnen joern.steinmann[at]bundesakademie.de.

In Kooperation mit der Kulturstiftung des Bundes: 360° Fonds für Kulturen der neuen Stadtgesellschaft.

Verantwortlich für das Programm sind:

für die Kulturstiftung des Bundes
Anna Zosik
Wissenschaftliche Mitarbeiterin
360° – Fonds für Kulturen der neuen Stadtgesellschaft

für die Bundesakademie Wolfenbüttel
Andrea Ehlert
Programmleiterin Kulturmanagement, -politik, -wissenschaft

Ähnliche Veranstaltungen