Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Graphic Recording

Zeichnen als visuelles Mitdenken
Graphic Recording ist das simultane Übersetzen von Inhalten in Bilder und konkret in Zeichnungen. Ob für den (beruflichen) Alltag, Veranstaltungen oder Sitzungen: Die Technik des Graphic Recording veranschaulicht spontan und direkt Ideen, Fakten oder Statements und macht subjektive Bilder sowie Erinnerungen und Assoziationen sichtbar. Graphic Recording vereinfacht Komplexes und bringt Gesprochenes visuell auf den Punkt – analog und digital.

Das Seminar vermittelt Techniken des Schnellzeichnens und visuellen Mitdenkens, um sich rasch und unkompliziert in Bild und Wort zu äußern oder Gehörtes, Gesehenes und Gedachtes zu kommentieren. Experimentelle Übungen für Kopf und Hand bieten einen Einstieg in das visuelle Mitdenken. Mneme, die Muse der Erinnerung, inspiriert durch einen Impulsvortrag. Das Seminar richtet sich an alle – ob Einsteiger, Interessierte und Noch-nicht-Zeichnerinnen.

Geleitet wird das Seminar von Johanna Benz, die mit graphicrecording.cool seit vielen Jahren Inhalte aus Kultur, Gesellschaft, Kunst und Politik visuell erlebbar macht und ihre Erfahrungen mit individuell entwickelten Graphic Recording-Formaten einfließen lässt. In Zusammenarbeit mit der Autorin Anne Rabe entstehen interdisziplinär Kurztexte zu den Zeichnungen.

Das Seminar findet am 28. und 29. Januar jeweils von 9.30 bis 14 Uhr (incl. Pause) statt.

© Johanna Benz