Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Drawing|Sketchbook: Innensichten - Außensichten

Die Arbeit mit (vorgefertigten und selbstgemachten) Sketchbooks eröffnet innovative und vielschichtige Möglichkeiten des Zeichnens. Das Seminar, das sich vor allem an Studierende (Lehramt Kunst, Kulturwissenschaften, Design, freie Kunst u.a.) richtet, ist als offenes Erprobungs- und Experimentierfeld konzipiert und eröffnet vielfältige Zugänge und Impulse zu zeitgemäßen Formen zeichnerischer Praxis. Fragen zur Vermittlung dieser künstlerischen Praxis in diversen Feldern der Kunstdidaktik und Kulturvermittlung sind in das Kursformat eingebunden.

Das Zeichnen in und mit (vorgefertigten und selbstgemachten) Sketchbooks ist eine erweiterte, agile Praxis des Zeichnens, Schreibens, Collagierens, die nach innovativen Formaten der bildhaften Dokumentation, Repräsentation und Narration sucht. Das Sketchbook ‚entfaltet‘ sich von Seite zu Seite und inspiriert dazu, auf experimentelle Weise Bildzusammenhänge, Stories, Varianten zu entwickeln und aufs Spiel zu setzen.

Innen- und Außensichten (von Welt, Körper, Objekt, Zustand usw.) bilden den inhaltlichen und thematischen Rahmen. Diese Praxis des Zeichnens, die von künstlerischen Positionen des Contemporary Drawing sowie von Bilderbüchern, Graphic Novels und Urban-Drawing-Projekten inspiriert und begleitet wird, ist deshalb so interessant und spannend, weil sie traditionelle Herangehensweisen an das Zeichnen mit neuen Bildkonzepten zu verbinden vermag.
Das Seminar bietet den Teilnehmenden die Möglichkeit, sich ausgiebig und intensiv in ihre zeichnerische Praxis zu vertiefen. Die Phasen der selbstständigen Arbeit werden fachlich begleitet; Reflexionsangebote bieten die Möglichkeit des Austauschs mit anderen. Zudem werden Fragen zur Vermittlung (dieser) zeichnerischen Praxis aufgerufen und bezogen auf die Anwendungsfelder Kunstdidaktik und Kulturvermittlung thematisiert.

Der Kurs findet in Kooperation mit der Universität Hildesheim statt. Für Studierende der Universität Hildesheim/Fachbereich 2 besteht die Möglichkeit der Anrechnung in den jeweiligen Studiengängen.

Der Kurs richtet sich vor allem an Studierende, Lehramtsanwärter*innen, Kunstlehrer*innen und Kulturvermittler*innen. Der BDK Landesverband Niedersachsen übernimmt im Rahmen der Kooperation mit der Bundesakademie 10€ der Teilnahmegebühr des Seminars für seine Mitglieder. Bitte geben Sie bei Anmeldung Ihre BDK-Mitgliedsnummer an.

Nähere Informationen zum Seminar sowie die Möglichkeit der Anmeldung finden Sie zeitnah auf dieser Seite

Ähnliche Veranstaltungen