Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

»Mehr als die Summe der einzelnen Teile«

Modulare (Künstler-)Buch- und Faltobjekte
Die experimentelle Buchgestaltung bietet unzählige kreative Formen, um einzelne Papierseiten zu einer Buchform zu verbinden. Neben Heftungen und Leporellos stellen insbesondere modulare Lösungen interessante Möglichkeiten für Buchobjekte dar, die zu räumlichen Gebilden mit ganz eigenen skulpturalen Qualitäten werden können.

Der Kurs stellt verschiedene solcher Formen vor, die unter anderem aus Buchbindetechniken hervorgegangen sind. Hierfür werden wiederkehrende Elemente zunächst gefaltet und anschließend aneinander geklebt oder -geheftet – im elegantesten Fall auch nur zusammengesteckt. Die vorgestellten Grundformen entstehen mit einfachsten Mitteln und sind Ausgangspunkt für unbegrenzte eigene und weiterführende Gestaltungsexperimente.

Das Online-Seminar richtet sich an alle, die vermittelnd und künstlerisch tätig sind. Vorkenntnisse im Buchbinden sind nicht erforderlich; auch für Geübte bietet das Seminar weiterführende Impulse.

Seminarzeiten:
Freitag, 12. März 2021 von 17-19 Uhr
Samstag, 13. März 2021 von 11-13 Uhr und 17-19 Uhr
Die Zeit zwischen den Seminarblöcken ist mit konkreten Anregungen für das Erproben und Vertiefen verbunden.

Technische Voraussetzungen zur Teilnahme:
Die technischen Voraussetzungen zur Teilnahme sind ein stabiler Internet-Zugang, ein PC oder Notebook mit Tastatur, Mikrofon, Kamera sowie Lautsprechern (oder Kopfhörer).
Der Kurs wird über den Anbieter zoom.us angeboten. Zoom läuft browserbasiert bzw. mit einer kleinen Installation, die direkt im Anmeldeprozess ausgeführt wird. Den dafür notwendigen Link und weitere Informationen dazu erhalten Sie mit der Einladung zum Kurs von uns.
Im Vorfeld des Seminars wird am 12. März ein technischer Check-In angeboten.

© Odine Lang