Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Choreografie, Dramaturgie & Regie für Tanztheaterstücke

Wie arbeiten Choreographie und Regie zusammen, welche dramaturgischen Überlegungen berücksichtigen sie dabei?

Im ihrem Workshop beschäftigen sich die Regisseurin Brigitte Dethier und der Choreograf Ives Thuwis-de Leeuw mit folgenden Aufgaben:
_Wie generiert man Material zu einem bestimmten Thema mit seiner Gruppe?
_Wie arbeitet man mit dem Material dann künstlerisch weiter, welche dramaturgischen und inszenatorischen Entscheidungen stehen an und wann fällt man sie?
_Wie arbeiten Choreographie und Regie zusammen?
Der Fokus des Workshops liegt auf dem praktischen Tun. Ziel ist es, eine Miniatur-Arbeit zu erstellen, die als Skizze exemplarisch den Weg von der ersten Probe zur Premiere darstellen kann.

Brigitte Dethier und Ives Thuwis-de Leeuw haben fünf gemeinsame Tanztheaterstücke erarbeitet, bei dem professionelle Darsteller_innen und Jugendliche gleichberechtigt auf der Bühne stehen. Für ihre erste Arbeit »Noch fünf Minuten« wurden sie mit dem Theaterpreis DER FAUST ausgezeichnet; die Produktion »Neun Leben« wurde zum Augenblick Mal!-Festival nach Berlin eingeladen. Die Grundkonstellation ihrer Tanztheaterproduktionen ist immer das Zusammentreffen von Schauspieler_innen und Jugendlichen, die im Tanz gemeinsam Neuland betreten und sich auf Augenhöhe begegnen können.

Eingeladen zur Teilnahme sind Künstler_innen und Pädagog_innen, die Tanztheaterstücke mit Gruppen erarbeiten. Tänzerische Vorkenntnisse werden nicht vorausgesetzt, wohl aber Beweglichkeit und Spaß daran, zu tanzen.

Ähnliche Veranstaltungen