Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Impro-Theater »Theater Direkt«, Gesamtreihe (3 Module)

Mit Gruppen Geschichten aus dem Nichts erfinden – online.

Bei Theater Direkt, der 1968 von R.G. Gregory unter dem Namen »Instant Theatre« entwickelten Form des Improvisationstheaters, übernehmen die Zuschauer_innen (oder die Teilnehmenden einer Gruppe ab vier Jahren) die inhaltliche Kontrolle und erfinden und spielen ihr Stück selbst.

Wie die Erfahrung des Jahres 2020 gezeigt hat, lässt sich das Geschichtenerfinden und die anschließende Schreibwerkstatt auch gut online mit Gruppen durchführen.

Die drei Online-Kurse des Workshops, die auch unabhängig voneinander besucht werden können, geben eine praktische Einführung in Form und Fragetechnik und erproben gemeinsam mit den Teilnehmer_innen Möglichkeiten der theatralen Weiterarbeit mit einer neu entstandenen Geschichte.

Dadurch, dass die Seminare online stattfinden, erfahren die Teilnehmenden unmittelbar selbst, wie sich der virtuelle Raum in der Praxis bewährt. Teil der Kurse ist immer auch der gemeinsame Austausch darüber, das Weitergeben von Erfahrungen, Tipps und Tricks, das Weiterentwickeln und Erfinden.
Selbstverständlich lässt sich das erworbene Wissen im analogen Probenalltag (in dem die Methoden ursprünglich entwickelt wurden) anwenden. Offen für Teilnehmer_innen mit oder ohne Improvisationserfahrung sowohl der schulischen als auch der außerschulischen Bildungsarbeit. Angelehnt an das Buch »Theater Direkt – das Theater der Zuschauer, ein Beitrag zur kollektiven Kreativität« von Eva und Lorenz Hippe.

- - - - - - -

Modul 1: Gemeinsam eine Geschichte erfinden

Die Form des Instant Theatre leitet sich vom afrikanischen Storytelling ab und wurde als »nicht direktive Form« zugleich als theaterpädagogische Methode und öffentliche Theaterform eingesetzt.
Die Teilnahme ist freiwillig. Es ist nicht erlaubt, jemand anderen zum Mitmachen aufzufordern, jede_r entscheidet für sich selbst. Aufgrund der einfachen Spielregeln (»Alle Antworten sind wahr«) entsteht bald aus den Zurufen und Antworten der Zuschauer_innen eine gemeinsame eigene Geschichte, die in drei Akten erfragt wird. Bei diesem Online-Workshop erfinden wir aus dem Nichts online eine gemeinsame Geschichte, setzen sie in ein Live-Hörspiel um und reflektieren Prozess und Ergebnis.
Montag, 12.10.2020, 18.00 – 20.30 Uhr

Modul 2: Mit einer Geschichte weiterarbeiten

Mit einer Theater Direkt-Geschichte kann man in der Weiterarbeit einiges anstellen: Man kann sie zur Stückentwicklung einsetzen, zu den entstandenen Themen reflektieren oder in einem Workshop ›Transformation‹ aus Figuren, Motiven, Momenten, Sätzen oder Klängen der Geschichte neue künstlerische Ergebnisse entstehen lassen. In diesem Online-Workshop arbeiten wir mit der – am Vortag erfragten – Geschichte und verwandeln sie in etwas Neues.
Dienstag, 13.10.2020, 18.00 – 20.30 Uhr

Modul 3: Fragetechnik und Spielleitung

Wie erfragt man ein Theater Direkt? Welche Phasen durchläuft es? Wir lernen in diesem Online-Workshop das Prinzip der offenen Fragen kennen und trainieren die Hauptaufgabe der Spielleitung, die Geschichte inhaltlich nicht zu kontrollieren oder einzuschränken. Dazu gibt es eine Übersicht über die Phasen eines Theater Direkt und die jeweilige Rolle der Spielleitung – online und offline.
Mittwoch, 14.10.2020, 18.00 – 20.30 Uhr

Technische Voraussetzungen zur Teilnahme:

Stabiler Internet-Zugang. PC oder Notebook (da wir Texte schreiben, benötigen Sie eine Tastatur) mit Mikrofon und Kamera sowie Lautsprechern (oder Kopfhörer).
Die Kurse werden über den Anbieter zoom.us angeboten. Zoom läuft browserbasiert bzw. mit einer kleinen Installation, die direkt im Anmeldeprozess ausgeführt wird. Den dafür notwendigen Link und weitere Informationen dazu erhalten Sie mit der Einladung zum Kurs von uns.

Obligatorischer Technik-Check-In:

Wir arbeiten im Kurs mit Google-Docs und Google-Drive. Damit wir uns auf die Inhalte konzentrieren können, machen wir ein gemeinsames Technik-Check-In, bei dem wir Ihnen diese Plattformen kurz erklären und in Ruhe Ihre Fragen beantworten/ technische Probleme lösen können: Montag, 12. Oktober, 17.15 – ca. 17.45 Uhr

Ähnliche Veranstaltungen