Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Grüne Filmbildung

Online-Vertiefungsseminar für Filmlehrer_innen in Niedersachsen
Wo kommen Umwelt-, Medien- und Kulturelle Bildung besser zusammen als in einem Filmprojekt?

Wie lassen sich Schüler_innen für Biodiversität begeistern?
Die Ikone Greta Thunberg und die Bewegung Fridays for Future zeigen: Schüler_innen sind durchaus nicht indifferent und wollen das Klima und damit auch Lebensräume schützen. Dabei bleiben ihnen die zentral wichtigen Themen fern und damit abstrakt. Die Themen, die sich inzwischen in ikonischen Bildern niedergeschlagen haben, wie dem Abschmelzen der Polkappen oder der Rodung von Regenwäldern.
Die Auseinandersetzung mit der Umwelt vor Ort - ob fach- oder projektbezogen – zu suchen und sich damit auf die Spuren von Alexander von Humboldt (Erschließung einer mir bisher unbekannten Welt) und Heinz Sielmann (»Wir können nur schützen, was wir auch kennen«) zu begeben, hilft, diese Beziehung aufzubauen.
Darum ist gerade jetzt, wo sich die Jugendlichen ohnehin nur allein auf Expedition begeben können, ist eine fachliche Anleitung in filmischer Hinsicht mehr als wertvoll.

Der dreiteilige Online-Workshop richtet sich ausdrücklich an Lehrer_innen alle Fächer und Schulstufen in Niedersachsen.

Der Kurs wird von Gespa e.V. konzipiert und geleitet. Das Gespa-Team hat 2015 das bundesweite Filmprojekt: »GreenCut - Jugend filmt biologische Vielfalt!« initiiert, das Teil des Bundesprogramms Biologische Vielfalt ist.

1. Teil: Donnerstag, 25. Feb 2021, 16:00-19:00 Uhr (Konzepterarbeitung I)
2. Teil: Freitag, 26. Feb 2021, 15:00-18:00 Uhr (Konzepterarbeitung II)
Danach filmen die Teilnehmer_innen in Eigenregie. Abgabe der Filme bis 3. März.
3. Teil: Freitag, 5. März 2021, 15:00-18:00 Uhr (vertiefende Auswertung und Tipps für die Umsetzung in Schule).

Wenn Sie teilnehmen möchten, sehen Sie sich doch schon mal in Ihrer Region um: Was für natürliche Lebensräume haben Sie vor Ihrer Haustür?
Für alle, die sich bis zum 31.01. zum Kurs anmelden, gilt ein "Corona-Bonus": Der Kurs kostet dann statt 50.-€ nur 15€ (wird bei Rechnungsstellung berücksichtigt; bei der Buchung wird er Ihnen nicht anzeigt).

Leitung: Herbert Dohlen, Oliver Krebs, Sebastian Utermann

Technische Voraussetzungen zur Teilnahme:
Stabiler Internet-Zugang. PC oder Notebook mit Mikrofon und Kamera sowie Lautsprechern (oder Kopfhörer). Bitte keine Teilnahme mit Mobiltelefon oder Tablet.
Für die Filmproduktion werden, wie immer, Kamera und Schnittprogramm benötigt.
Der Kurs wird über den Anbieter zoom.us angeboten. Zoom läuft browserbasiert bzw. mit einer kleinen Installation, die direkt im Anmeldeprozess ausgeführt wird. Den dafür notwendigen Link und weitere Informationen dazu erhalten Sie mit der Einladung zum Kurs von uns.

In Kooperation mit dem NLQ und Gespa e.V.

Ähnliche Veranstaltungen