Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Eine Kulturpolitik für morgen

Perspektiven und Diskurse junger Kulturakteur_innen

Die zweitägige Veranstaltung »Eine Kulturpolitik für morgen« soll die aktuelle Vielfalt junger kulturpolitischer Perspektiven aufzeigen und weiterentwickeln. Die Veranstaltung wird pandemiebedingt digital stattfinden und soll einen Raum bieten, um aktuelle Ideen und Expertisen zu bündeln, voneinander zu lernen und miteinander Neues zu denken und auszuprobieren.

Geplant und konzipiert durch das mehrköpfige Planungsteam:
Charlotte Burghardt, Johannes Crückeberg, Justus Duhnkrack, Mara Ruth Wesemüller, Katrin Lohbeck und Franziska Schönfeld

Um sich als Gruppe gut untereinander austauschen zu können, ist die Anzahl der Plätze begrenzt.

Ähnliche Veranstaltungen