Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Die Kunst, über Kulturelle Bildung zu forschen

Forschungskolloquium des Netzwerks Forschung Kulturelle Bildung Vol. 24
Das Netzwerk Forschung Kulturelle Bildung hat ein Forschungskolloquium für jene, die an einer Dissertation im Bereich der Kulturellen Bildung arbeiten, ins Leben gerufen, um damit einen Beitrag zur Vernetzung und Förderung von Nachwuchswissenschaftler_innen und zum Diskurs zu leisten. Teilnehmen können auch Interessierte, die in anderen Formaten als einer Promotion forschen oder die darüber nachdenken zu promovieren.

Bereits zum 24. Mal findet dieses Forschungskolloquium statt. Ziel ist es, Aspekte aus aktuellen Forschungsarbeiten intensiv zu diskutieren und auch übergreifende Fragen im Zuge des Promotionsprozesses aufzugreifen.
Die Diskussionen orientieren sich dabei an den Bedürfnissen der Beitragenden, die die Möglichkeit bekommen, das vorhandene Wissen der Beteiligten zur Beantwortung der aktuell bearbeiteten Problemstellungen zu nutzen. Es geht also um die gemeinsame, konstruktive Arbeit an den jeweiligen Forschungsthemen.

Die Forschungsmethoden, die bei der Diskussion über die Arbeiten reflektiert werden, sind vielfältig. Als Teilnehmer_in haben Sie die Möglichkeit, mitzudiskutieren und sich inspirieren zu lassen.

Die wissenschaftliche Begleitung des Kolloquiums liegt in den Händen von Mitgliedern aus dem Koordinierungskreis des Netzwerks Forschung Kulturelle Bildung.


Weitere Informationen

Für inhaltliche Fragen oder für die Einreichung einer Interessenbekundung für eine Präsentation steht Ihnen die Geschäftsstelle des Netzwerks Forschung Kulturelle Bildung zur Verfügung:
Kerstin Hübner, netzwerk.fkb@iu.org

Bitte lassen Sie sich, sofern noch nicht geschehen, bei Kerstin Hübner für das Kolloquium vormerken und melden Sie sich parallel hier über das Anmeldeformular an.


Zeitrahmen

Das Forschungskolloquium ist als hybride Veranstaltung geplant und wird am Donnerstag, 14. März 2024 von 11.00 – 17.30 Uhr stattfinden.
Vorstellen können Sie Ihre Arbeit also entweder vor Ort oder per Zoom.


Die Veranstaltung findet über Zoom statt.

Die Datenschutzrichtlinie für Zoom, dessen Anbieter seinen Sitz in den USA hat, finden Sie hier:
explore.zoom.us/de/trust/privacy


Ein Forschungskolloquium des Netzwerks Forschung Kulturelle Bildung in Kooperation mit der Bundesakademie Wolfenbüttel