Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Design Thinking: Phase I - IV

Methode, Kultur, Technik und Anwendung publikumsorientierter Projektentwicklung im Digitalen
Die Kunst, Nutzer_innnenorientiert zu denken - und auch so zu handeln

Die Methode

»Design Thinking« ist ein Instrument, das Sie bei Ihrer Projektentwicklung mit digitalen Medien und Formaten unterstützen kann.
In diesem Webinar erfahren Sie zunächst mehr über das Konzept des Design Thinking-Prozesses, lernen dessen Grundlagen, Methoden und Anwendungsmöglichkeiten kennen und können sich am Ende dieser Einführung den Nutzen, die Möglichkeiten und Perspektiven für Ihre eigene Arbeit klarer vor Augen führen.

Das Ziel

Sowohl im analogen als auch im digitalen Kontext bedeutet »Design Thinking« in erster Linie, nutzerorientiert zu denken und zu handeln. Lineare und hierarchische Projektentwicklungsprozesse stoßen dabei allerdings oft schnell an ihre Grenzen. Hier sind sehr viel mehr flexible und agile Instrumente gefragt, die durch iteratives Vorgehen Erfahrungen aus dem laufenden Projekt in den Entwicklungsprozess einfließen lassen. Das Ziel dabei: Es wird nur das entwickelt, was tatsächlich von Nutzen und für alle Beteiligte weiterführend ist.
Für die Praxis der gemeinsamen Arbeitsprozesse bedeutet das, Freiräume zu schaffen, die sowohl kreatives Denken als auch zielgerichtetes Handeln im Sinne der späteren Nutzer_innen eines geplanten Projektes möglich machen.

Das Format

Diese Workshop-Reihe dient mit dem ersten Modul (19. Januar 2022) der Einführung in das Konzept des »Design Thinking« und der dafür notwendigen »Teamkultur«, um im anschließenden zweiten Workshop (26. Januar) Strategien der Umsetzung zu dem Thema » Kollaborative Arbeits- und Lernumgebung im Digitalen « kennenzulernen und zu erproben.

Im dritten Workshop werden Sie anhand exemplarischer Projektvorhaben aus Ihrer Praxis digital-kollaborative Formate entwickeln (02. Februar) und im Nachgang in ihren Arbeits- und Entwicklungsprozessen umsetzen.

Um abschließend im vierten Part (18. Februar) ihre Ergebnisse und Erfahrungen aus der Umsetzung gemeinsam in Intervisionsgruppen zu reflektieren und weiterzuentwickeln.

Bitte beachten Sie: Diese Fortbildung ist nur in allen vier Phasen buchbar, Einzelbuchungen sind nicht möglich.

In den Seminargebühren sind alle vier Phasen inklusive.

Ähnliche Veranstaltungen

ku

Kulturmanagement

Seminar

g³-Methode | gemeinsam gesellschaft gestalten

6 Prozessleitfäden für die Arbeit in heterogenen Gruppen