Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Sing my day!

Ad-hoc-Chor
Das Projekt „Singende Landschaft“, möchte mit verschiedenen Workshops und Mitmachangeboten ein Netzwerk von Akteur_innen des vokalen Musizierens aufbauen, um die Chorarbeit zu stärken, Impulse für neue Formate zu geben, die Kenntnis von professionellen Fortbildungsmöglichkeiten vor Ort auszubauen und durch das Singen Gemeinschaft und Integration zu erleben. Die Bundesakademie für Kulturelle Bildung inittiert als Kooperationspartnerin den Ad-hoc-Chor „Sing my day!“. Die Sänger_innen werden an Arrangements aus dem Bereich Pop arbeiten und am 19. Mai zum Tag des Singens als Sing-Along-Chor für ein kleines Konzert antreten, vor allem aber für öffentliches Proben zu Verfügung stehen, bei dem Interessierte erleben können, wie es ist, in einem Chor zu singen.

Das Projekt „Singende Landschaft“, möchte mit verschiedenen Workshops und Mitmachangeboten ein Netzwerk von Akteuren des vokalen Musizierens aufbauen, um die Chorarbeit zu stärken, Impulse für neue Formate zu geben, die Kenntnis von professionellen Fortbildungsmöglichkeiten vor Ort auszubauen und durch das Singen Gemeinschaft und Integration zu erleben.

In diesem Rahmen initiiert die Bundesakademie für Kulturelle Bildung als Kooperationspartnerin den Ad-hoc-Chor „Sing my day“.

Termine:

> Sonntag, 17. März, 10.00 – 16.00 Uhr (Chorworkshop)
> Samstag, 27. April, 10.00 – 16.00 Uhr (Chorworkshop)
> Samstag, 11. Mai, 10.00 – 16.00 Uhr (Chorworkshop)
> Sonntag, 19. Mai, 10.00 – 16.00 Uhr (Tag des Singens)

Die Sänger_innen werden an Arrangements aus dem Bereich Pop arbeiten und am 19. Mai zum Tag des Singens als Sing-Along-Chor für ein kleines Konzert antreten, vor allem aber für öffentliches Proben zu Verfügung stehen, bei dem Interessierte erleben können, wie es ist, in einem Chor zu singen.

Geleitet wird der Chor von André Wenauer, der an der Bundesakademie den B-Abschluss in Jazz- und Popchorleitung abgelegt hat. Er leitet in der Region Südharz verschiedene Chöre mit dem Schwerpunkt Jazz/Pop und ist außerdem als Coach und Workshopleiter in diesem Bereich tätig. Darüber hinaus schreibt er die Arrangements für seine Ensembles meistens selbst, einige davon sind bereits bei Helbling und Bosse erschienen.

Wir können max. 40 Personen berücksichtigen, bei Überbuchung bevorzugen wir unterbesetzte Stimmlagen und berücksichtigen ansonsten die Reihenfolge des Eingangs der Anmeldungen.

Interessierte Sänger_innen – gerne mit etwas Chorerfahrung – sind herzlich willkommen. Eine Teilnahme an allen drei Probentagen sowie an der Probe und der Aufführung am 19. Mai im Rittergut Lucklum ist unbedingt wünschenswert.

Die Kosten beinhalten die Teilnahme an allen drei Probentagen inkl. Wasser, Kaffee, Tee sowie die Probe am 19.05.

Der ermäßigte Preis in Höhe von 20,00 € gilt gegen Vorlage eines entsprechenden Ausweises für Schüler_innen, Studierende und Auszubildende bis zum vollendeten 30. Lebensjahr sowie Arbeitslose, Sozialpassinhaber_innen, Schwerbehinderte (ab 50 %) und Bundesfreiwilligendienstleistende.

Bitte melden Sie sich über den Button oben rechts verbindlich an und geben Sie Ihren vollständigen Namen, Ihre Adresse und Telefonnummer an. Außerdem bitten wir um die Angabe der Stimmlage sowie einige Informationen über die bisherige Chorerfahrung.

Bundesakademie für Kulturelle Bildung in Kooperation mit der Braunschweigischen Landschaft e.V.

Ähnliche Veranstaltungen

mu

Musik

Seminar

Chorprobe on Screen

Möglichkeiten und Chancen virtueller Chorarbeit

Die reichlich 60.000 Chöre in Deutschland und damit mehr als drei Millionen Sänger_innen sind seit...

lit

Literatur

Seminar

Literatur Labor Wolfenbüttel 2020

Schreibstipendium für 16- bis 21-Jährige

Bewerben macht schön!

ku

Kulturmanagement

Tagung

ThinkTank | Geschäftsmodelle für den dritten Lebensabschnitt

Tagung

Für alle, die nach Geschäftsmodellen (entlohnt oder nicht) suchen oder welche kennen oder eine...