Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

JamCamp: Bananen im Toaster oder Mit Essen spielt man nicht.

Hardwarehacking und Musikmachen

Im Hackinglabor des JamCamp geht es nicht um klassische Tafelmusik, sondern darum, wie man Musik mit allem improvisieren kann, was sich auf und neben der Tafel befindet.

Neben gehackter Hardware kommen dabei unter anderem Raspberry Pi und technische Gadgets wie das Makey Makey® Board und andere elektronische Bauteile auf den Tisch. Der Workshop soll interessierten Musiker_innen, aber auch Musikpädagog_innen Anregungen geben, wie sich Musik und technische Basteleien gewinnbringend verknüpfen lassen, eingeladen sind also alle, die sich in ihrer künstlerischen und/oder pädagogischen Praxis mit dem Thema Hardwarehacking beschäftigen möchten. Selbstverständlich wird mit den neu geschaffenen »Instrumenten« auch musiziert.

Das Angebot ist Bestandteil des JamCamp, eines Kooperationsprojektes mit der Landesmusikakademie Niedersachsen und dem amj - Arbeitskreis Musik in der Jugend.
Die finanzielle Unterstützung dieses Projektes, die auch auf den Kurspreis Auswirkungen haben wird, wird erst im Dezember 2019 gesichert sein. Bis dahin ist hier leider keine Anmeldung möglich, Sie können sich aber per Mail an musik@bundesakademie.de bereits vormerken lassen.