Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Chorprobe on Screen

Möglichkeiten und Chancen virtueller Chorarbeit - leider ausgebucht!
Dieser Kurs ist bereits ausgebucht!

Sie können sich für diesen Kurs weiter anmelden, um ihr Interesse an einem neuen Termin zu bekunden, können aber nur noch mit einem Platz auf der (langen) Warteliste rechnen.
Wir informieren Sie im Falle einer Anmeldung persönlich und auf dieser Seite, sobald ein neuer Termin bekannt ist.

Die reichlich 60.000 Chöre in Deutschland und damit mehr als drei Millionen Sänger_innen sind seit Anfang, spätestens Mitte März in einer Zwangspause unbestimmter Dauer.
Welche Möglichkeiten die Chorleiter_innen in der Zwischenzeit haben, bisherige Probenerfolge aufrecht zu erhalten oder bestenfalls die Arbeit sogar fortzusetzen wird Thema im Online-Workshop sein.
Im Einzelnen werden die Teilnehmenden, angeleitet von Franny Fuchs,
> mögliche Probenformen ausprobieren: unterstützt vom Klavier, auf Basis von Notensatzprogrammen, unter Einsatz von TeachMe- und Playback-Dateien
> die methodische Vorbereitung von Registerproben und Break-Out-Groups diskutieren
> Ideen für partizipatives Arbeiten (zum Beispiel im Expertenkarussell) verhandeln
> sich einen Überblick zu Methoden für das Lernen ohne oder mit nur beschränkten auditiven Mitteln verschaffen: zum Beispiel Solmisation, Improvisation, Warm-Ups
> und E-Learning als Chance für Themen wie Musiktheorie, Gehörbildung oder zur Vertiefung der höranalytischen Fähigkeiten der Sänger_innen diskutieren und Spielideen dazu ausprobieren

Das Webinar wird mit dem unkompliziert zu nutzenden Videokonferenz-Tool Zoom durchgeführt.
Bitte beachten Sie, dass es in diesem Workshop ganz wesentlich um die Methodik der virtuellen Probenarbeit gehen soll, es wird deshalb keine technische Einführung zu Zoom angeboten.
Einführungen in die Funktionalitäten des Tools finden Sie zum Beispiel hier: www.leuphana.de/universitaet/entwicklung/lehre/support-tools/digitale-plattformen-und-tools/zoom.htmlund auch Zoom selbst stellt kurze Tutorials zur Nutzung auf seiner Support-Seite zur Verfügung: support.zoom.us/hc/de. Die Teilnehmenden dieses Workshops sollten mindestens eigenständig Konferenzen einladen und hosten, Breakout-Sessions erstellen sowie kollaborative Funktionen (Whiteboard, Bildschirm teilen, kommentieren,…) aktiv nutzen können.
Zur Einführung in die technischen Grundlagen der eigentlichen Chorarbeit mit Zoom empfehlen wir dieses Tutorial von Jim Daus Hjernøe: www.youtube.com/watch.
Bitte beachten Sie, dass durch die stetige Weiterentwicklung von Zoom einige der in diesem erst wenige Wochen alten Video nicht mehr alle Funktionen an gleicher Stelle zu finden sind oder inzwischen unter geringfügig geänderten Bezeichnungen zu finden sind.
Technische Voraussetzung für die Teilnahme sind:
> eine stabile Internetverbindung
> möglichst ein kleines Audio-Interface und Mikro
> Zoom läuft browserbasiert bzw. mit einer kleinen Installation, die direkt im Anmeldeprozess zu installieren ist

Bitte teilen Sie uns in der Anmeldung Ihre Qualifikationen mit.
Das Angebot richtet sich an mindestens 15, maximal 20 Chorleiter_innen, die o.g. technische Voraussetzungen erfüllen und die entsprechenden Vorkenntnisse mitbringen.

Ähnliche Veranstaltungen

ku

Kulturmanagement

--AUSGEBUCHT-- Weitere Termine folgen-- Online unterrichten...

OnlineTools, Tipps und Tricks für Einsteiger_innen

 

 

e-Workshop für Kolleg_innen, die sich als Lehrer_in, Moderator_in oder Workshopleiter_in ins...

mu

Musik

Seminar

Chorprobe on Screen

Möglichkeiten und Chancen virtueller Chorarbeit

Die reichlich 60.000 Chöre in Deutschland und damit mehr als drei Millionen Sänger_innen sind seit...