Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

SCHULE:KULTUR! Abschlussveranstaltung

Die Veranstaltung richtet sich an alle Beteiligten des Nds. Programms SCHULE:KULTUR! und an geladene Gäste.

Gemeinsam mit Ihnen wollen wir anlässlich des Endes der dritten SCHULE:KULTUR! Programmlaufzeit (2020-2022) auf Erreichtes und Gelungenes zurückblicken und zeitgleich den Blick in die Zukunft richten. Nach einer zwar sehr erfolgreich digital durchgeführten Programmlaufzeit freuen wir uns dennoch umso mehr, Sie persönlich vor Ort begrüßen zu dürfen.

Es erwartet Sie ein bunt gestaltetes Bühnenprogramm mit musikalischen und theatralen Elementen von Schüler_innen ausgewählter S:K! – Kooperationen. Sie können gespannt sein auf ein Podiumsgespräch mit Minister Thümler (MWK) und Kulturpartner_innen aus dem Programm, die ihre Perspektive, ihre Gestaltungsmöglichkeiten und ihr Wirken beleuchten und gemeinsam diskutieren.

Das Herzstück der Veranstaltung bilden vier Praxisformate, die Sie in einer Kleingruppe durchlaufen werden. Die Formate sind überwiegend künstlerisch-praktisch angelegt, werden von Künstler_innen und Kulturvermittler_innen begleitet und regen zum Nachdenken, Mitmachen, Gestalten, Austauschen und Weitermachen an.


Veranstaltungsprogramm (Stand 11.07.2022)

11.30 Uhr Ankommen – Mittagsbuffet – Zeit für Austausch
12.15 Uhr Bandauftritt von Schüler_innen der Gaußschule Braunschweig
12.20 Uhr Grußworte von Dr. Silke Sommer (Kunstverein), Dr. Markus Piduhn (Stiftung Mercator) und Minister Björn Thümler (MWK)
12.45 Uhr Podiumsgespräch mit Minister Thümler und S:K! Kulturpartner_innen
13.10 Uhr Pause
13.30 Uhr Durchlaufen von 4 künstlerisch – praktischen Formaten in Kleingruppen
15.25 Uhr Kaffeepause
16.00 Uhr Inszenierung des 11. Jahrgangs der Sophienschule Hannover
16.15 Uhr Feierliche Übergabe der SCHULE:KULTUR! - Plaketten
16.30 Uhr Abschluss der Veranstaltung

Die Veranstaltung findet im Innenhof des Künstlerhauses Hannover [Sophienstr. 2] statt.
Als Kleingruppe (ca. 15 - 20 Personen) bewegen Sie sich für die Praxisformate durch die Räumlichkeiten des Künstlerhauses und des Cumberlandschen Treppenhauses des Staatstheater Hannovers.


Wichtig:
Falls Sie aufgrund von weiten Anreisewegen eine Vorübernachtung benötigen, geben Sie das bitte bei der Anmeldung in dem Freifeld »Bemerkungen« an.

Wir sind bemüht, Barrieren abzubauen und unsere Veranstaltung so barrierefrei, wie möglich umzusetzen. Wenn Sie diesbezügliche Rückfragen haben, wenden Sie sich an Jacqueline Streit.

Vorab erhalten Sie von uns noch alle relevanten Anreiseinformationen per Mail.
Bei Rückfragen wenden Sie sich an jacqueline.streit[at]bundesakademie.de.

Ähnliche Veranstaltungen