Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Werkstatt Fotofilm – Vertiefungskurs

Erzählungen mit Bild, Wort und Ton
Der Fotofilm ist eine eigenständige künstlerische Form und bietet vielfältige Möglichkeiten Fotos, Video und Ton kompositorisch miteinander zu verknüpfen. In der Kombination von Bildern und Texten, Geräuschen und O-Tönen, eröffnen sich besondere Formen der Erzählung – für künstlerische Arbeiten ebenso wie für kulturelle Bildungsprojekte.

In diesem Angebot werden wir tiefer in die Kunstform des Fotofilms einsteigen. Wir setzen uns mit den Grundformen des Genres und dem künstlerischen Mittel der Reduktion auseinander und entwickeln hiervon ausgehend die eigenen Fotofilme. In der Gruppe besprechen, justieren und reflektieren wir die Konzepte und Ideen zur Umsetzung. Thematisch wird es ein Angebot geben, gleichzeitig ist die Realisierung eigener Ideen willkommen.

Das künstlerisch-praktische Seminar ist eine Fortsetzung des ersten Kurses »Werkstatt Fotofilm«. Grundlagen im Film- und Tonschnitt werden für diesen Kurs vorausgesetzt. Eine Anmeldung ohne die vorherige Teilnahme am Grundlagen-Kurs ist möglich, wenn folgende Kenntnisse vorhanden sind: Ein sicherer Umgang mit dem Erstellen einfacher Audiostücke mit verschiedenen Bestandteilen (eigene Stimme, Geräusche, O-Töne, Musik ect.), das Arbeiten mit einem Tonschnittprogramm bzw. einer Audioproduktionssoftware (Audacity, Bandlab...) sowie der sichere Umgang mit den grundlegenden Funktionen eines Videoschnittprogramms (iMovie, Shotcut, Premiere…) (Übergänge gestalten, Ausschnitte wählen, Einblendedauer einstellen, Texttafeln erstellen…).

Das Seminar findet an vier Terminen (6./13./27. April und 4. Mai 2023) jeweils von 17.00-20.00 Uhr statt. In der Zeit zwischen den Terminen arbeiten die Teilnehmenden an ihren individuellen Fotofilm-Projekten, die im Seminar rückgesprochen werden.

Ähnliche Veranstaltungen