Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Details

About me

Kompaktseminar Portfolio, Lebenslauf und Künstlerstatement
Selbstdarstellung und Sichtbarkeit sind eng verwoben. Wer von sich selbst und der eigenen künstlerischen Position ein prägnantes Bild vermitteln kann, ist nicht nur in der digitalen Welt im Vorteil, sondern kann auch die Wahrnehmung des Werkes prägen.

Einen professionellen, distanzierten Blick und eine kohärente Sprache für die eigene künstlerische Arbeit zu finden scheint vielleicht nicht leicht, ist aber erlernbar und eine zentrale Grundlage für Präsentationen, Bewerbungen sowie den eigenen digitalen Auftritt. Die Auseinandersetzung mit dem Thema und die Aneignung von Know-how stärkt dabei nicht nur die Fähigkeiten der Vermittlung, sondern oftmals auch die künstlerische Haltung selbst.

Das zweitägige Kompaktseminar »About me« widmet sich der Selbstdarstellung von Künstler_innen und legt einen Fokus auf das Portfolio, den Lebenslauf und das Künstlerstatement als zentrale Formate: Was ist zu beachten, damit ein Portfolio bereits auf den ersten Blick das Interesse weckt? Und wie bringt ein Statement etwas sprachlich auf den Punkt?

An konkreten Beispielen werden Wirkungsweisen und Handlungsspielräume in der Darstellung der künstlerischen Arbeit aufgezeigt und die Professionalisierung individueller Ansätze begleitet. Neben dem Konkretisieren des (künstlerischen) Selbstverständnisses, regt das Seminar an, eine individuelle und kreative Kommunikationsstrategie für das eigene künstlerische Werk zu entwickeln – sowohl analog als auch digital.

Das Seminar richtet sich an Künstler_innen und Gestalter_innen, die den roten Faden in der Darstellung ihrer Person und Arbeit souverän ausformulieren und sichtbar machen wollen. Die Zeit zwischen den Seminarblöcken ist mit der Arbeit an der eigenen Selbstdarstellung verbunden. Ein (vorläufiger) Portfolioentwurf, an dem im Rahmen des Seminars gearbeitet wird, wird vorausgesetzt.
Die Seminartermine sind der 23. Januar und der 6. Februar 2024.

Technische Voraussetzungen zur Teilnahme:
Die technischen Voraussetzungen zur Teilnahme sind ein stabiler Internet-Zugang, ein PC oder Notebook mit Tastatur, Mikrofon, Kamera sowie Lautsprechern (oder Kopfhörer).
Der Kurs wird über den Anbieter zoom.us angeboten. Zoom läuft browserbasiert bzw. mit einer kleinen Installation, die direkt im Anmeldeprozess ausgeführt wird. Den dafür notwendigen Link und weitere Informationen dazu erhalten Sie mit der Einladung zum Kurs von uns.

Sophia Pompéry (Künstlerin und Coach) unterstützt aus der praktischen Erfahrung heraus andere Kreative dabei, ihre Souveränität im Beruf zu stärken, Strategien für die Sichtbarkeit der Arbeit zu finden, Netzwerke zu pflegen und sich kommunikativ fit zu machen. Sie studierte Bildhauerei an der Weissensee Kunsthochschule Berlin und am Institut für Raumexperimente an der Universität der Künste. Ihre Arbeiten waren u. a. im Stedelijk Museum, in der Staatlichen Kunsthalle Baden-Baden, an der Neuen Nationalgalerie, in der Akademie der Künste und im Hamburger Bahnhof, Museum für Gegenwart Berlin zu sehen. Sie ist regelmäßig Jurymitglied bei Filmförderungen und Kunstpreisen, in mehreren Kulturnetzwerken aktiv und leitet seit 2017 das Zentrum für Absolvent*Innen der Weissensee Kunsthochschule Berlin.

Ähnliche Veranstaltungen

bk

Bildende Kunst

Seminar

»How the Magic happens«

Kompaktkurs Animation

Animationen bringen Zeichnungen und Bilder in Bewegung und erwecken den Eindruck die eigenen Ideen...

bk

Bildende Kunst

Seminar

Das fiktive Selbstportrait

Fotografie trifft Kreatives Schreiben

Das Praxisseminar entwickelt in der Verbindung der beiden künstlerischen Formen Fotografie und...