Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Zwischen individuellem Zugang und Wir-Gefühl: Digitales Storytelling in Kultureinrichtungen

Strategischer Einsatz des Geschichtenerzählens im digitalen Raum
Wie erreichen wir das digitale Publikum? Wann und wo machen welche Inhalte Sinn? In Zeiten der Informationsflut und sinkender Aufmerksamkeitsspannen braucht es gut durchdachte Content-Strategien, um Wirkung zu zeigen. In diesem Workshop geht es um ein aktives Storytelling entlang der Bedürfnisse des Publikums.

Auf der einen Seite sind individuelle Zugänge ein wesentlicher Faktor für die zeitgemäße Wissensvermittlung. Aber auch das Gemeinschaftsgefühl zählt zu den wichtigsten Bedürfnissen des Publikums - besonders in Zeiten der Digitalität. Wann spiele ich welche Inhalte für wen aus? Wie setze ich entsprechende Impulse für die Interaktion? Wie erzeuge ich Aufmerksamkeit und mit welchen Konzepten unterstütze ich die Interaktion?

Digitales Storytelling fängt schon im Kleinen an - beispielsweise mit der Entwicklung eines starken Hashtags. Mit Konzepten wie dem transmedialen Storytelling lassen sich wiederum größere Kontext-Erzählungen gut strukturieren. In diesem Workshop schauen wir auf Grundsätzliches zum Storytelling und generieren mit kleinen Übungseinheiten erste Ideen für die Praxis im digitalen Raum. Angesprochen sind alle, die in einer Kulturorganisation digitale Projekte betreuen und nach neuen Ideen für die Wissensvermittlung uns die Kommunikationskanäle suchen.

Eingesetzte Methoden
Input mit Präsentation; Diskussion; Sammlung von Ideen/Brainstorming; Analyse von Beispielen in Breakout-Sessions; Schreib-Werkstatt in Breakout-Sessions

Ablauf (21.09.2022, 14:00-18:00 Uhr) 
14:00 Uhr: Begrüßung
14:10 Uhr: Vorstellungsrunde
14:45 Uhr: Grundlagen des Storytellings
15:00 Uhr: Lernen von Beispielen - Breakout-Sessions
15:45 Uhr: Pause
15:55 Uhr: Schreibwerkstatt
16:45 Uhr: Transmediales Storytelling
17:00 Uhr: Entwicklung von Ideen für die Praxis

Follow Up (28.09.2022, 14:00-16:00 Uhr)

 

 

---

Hinweise zur Anmeldung
Um eine produktive Arbeitsatmosphäre schaffen zu können, hat dieser Workshop eine Teilnahmebeschränkung. Melden Sie sich also frühzeitig an – die Plätze werden nach Reihenfolge der Anmeldungen vergeben. Die Zusage ist dann verbindlich. Bei längeren oder mehrtägigen Veranstaltungen wird, im Sinne der Teilnehmenden, von einer kontinuierlichen Teilnahme ausgegangen. Sollten Sie die Fortbildungstermine nicht vollständig wahrnehmen können, bitten wir Sie um eine kurze Benachrichtigung im Vorfeld. 

Das digitale Qualifizierungsprogramm richtet sich ausschließlich an die Projektträger_innen im Programm »dive in. Programm für digitale Interaktionen«, für die die Teilnahme an den Veranstaltungen kostenfrei ist. Wir bitten Sie daher Ihre im Programm geförderte Institution sowie die Projektnummer bei der Anmeldung anzugeben, damit wir Sie als Projektträger_in zuordnen können. Falls Sie nicht Teil des Programms sind, dennoch aber Interesse an der Veranstaltung haben, schreiben Sie uns doch gerne eine E-Mail. So können wir das Thema zukünftig stärker in der Programmplanung der Bundesakademie berücksichtigen.

Stornierung der Anmeldung
Falls Sie merken, dass Sie an einem Workshop-Termin, den Sie bereits gebucht haben, verhindert sind, schreiben Sie uns bitte schnellstmöglich eine E-Mail, damit Ihr Platz neu vergeben werden kann.

Technische Voraussetzungen zur Teilnahme
Das Seminar wird über den Anbieter zoom.us angeboten. Zoom läuft browserbasiert bzw. mit einer kleinen Installation, die direkt im Anmeldeprozess ausgeführt wird. Den dafür notwendigen Link und weitere Informationen dazu erhalten Sie mit der Einladung zum Kurs von uns. Einen Zoom-Clienten können Sie vorab auch herunterladen und installieren: zoom.us/download. Die technischen Voraussetzungen zur Teilnahme sind ein stabiler Internet-Zugang, ein PC oder Notebook mit Tastatur, Mikrofon, Kamera sowie Lautsprechern (oder Kopfhörer). 

 

Bei Rückfragen zur Teilnahme oder
Anmeldung melden Sie sich gerne unter:

divein[at]bundesakademie.de

 

Hier geht's zur Programm-Übersicht der Qualifizierung