Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Online-Werkstatt Digitaltheater

Ein Einstieg in die Anwendung digitaler Tools für das Theater

Die Ausdrucksformen des digitalen Theaters sind so vielfa¨ltig wie seine Theatermacher_innen selbst. Nicht erst seit der pandemiebedingten Schließung der Spielstätten wird mit Chatsystemen, Augmented Reality, Social Media und Videokonferenzra¨umen Theater gemacht.

Der Workshop richtet sich an Theatermacher_innen, Theaterpädagog_innen, Projektleiter_innen, und Lehrer_innen für Darstellendes Spiel, die an einer digitalen Ästhetik interessiert sind, allerdings noch keine oder erst wenig Erfahrung auf diesem Feld haben sowie auch an Kolleg_innen, die auf erste Anwendungserfahrungen aufbauen wollen.

Im Workshop werden konzentriert verschiedene Tools und Techniken ausprobiert, es wird getüftelt, getestet und gespielt. Die sich daraus ergebenden Mo¨glichkeiten fu¨r die eigene Inszenierungsarbeit werden reflektiert, um die eigene Theaterpraxis ins Digitale erweitern bzw. erste digital-ästhetische Erkundungen vertiefen zu ko¨nnen.

Keinerlei Vorerfahrungen notwendig.
Es gibt die Möglichkeit, technische Voraussetzungen (Hard- & Software, Plattformen, Apps etc) vorab mit unserem Tech-Support zu klären und auszuprobieren. (Die Kontaktnummer wird mit der Einladung zum Workshop versandt.)

Die Teilnahme von Studierenden der Hochschule für Bildende Künste Braunschweig (HBK) sowie des Fachbereiches II (Kulturwissenschaften und Ästhetische Kommunikation) der Universität Hildesheim wird durch die beiden Hochschulen gefördert.

Anerkennung für Studierende des Studienganges Darstellendes Spiel der Leibniz Universität Hannover im Rahmen ihres Studiums möglich.