Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Möglich ist - alles!

Lyrikwerkstatt
Wer Gedichte schreiben will, muss Gedichte lesen.

Liebe, Heimat, Tod? Wie viele Gedichte sind dazu schon geschrieben worden – und doch geht immer eins mehr! Als literarischer Rohstoff für Lyrik verbrauchen sich diese immergrünen Themen nie.

In dieser Werkstatt versuchen wir schreibpraktisch, einen gegenwärtigen Blick auf diese Themen zu gewinnen. Wir setzen auf Gedichte als Möglichkeitswelten, die gleich alternativen Fakten unser Hier und Jetzt kommentieren. Nicht immer muss Neues ein Gedicht begründen, manchmal reicht aus, den Blick für Bekanntes schlicht zu schärfen.

Wie wir das scheinbar Alte zeitgemäß in Versen darstellen können, ist keine bloße Frage der Rhetorik und wird unsere Gespräche bestimmen. Erfinden gehört ebenso zu unserer Werkstatt wie das Überarbeiten und Lektorieren, das nahtlos unser Weiterschreiben nach den Werkstatttagen vorbereitet. Denn jedes Gedicht hat ein Ende, das Dichten aber hat kein Ende.

Ähnliche Veranstaltungen