Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Use the museum!

Handreichungen für eine teilhabeorientierte digitale und kollaborative Museumspraxis
Wie diversitätsorientierte, auf Teilhabe ausgerichtete digitale und kollaborative Museumspraxis gelingen kann

Wenn wir im Museum digitales Denken mit partizipativen Ansätzen verbinden wollen, ist es mit der Technik allein nicht getan.

In digitalen Medien steckt kein Automatismus, der per se Partizipation fördert. Um Menschen außerhalb von Museen zu erreichen und verschiedene Varianten der Teilhabe am Museum tatsächlich wirksam werden zu lassen, braucht es mehrere Komponenten: einerseits ein Verständnis für digitale Werkzeuge und wie sie von verschiedenen Communities genutzt werden, andererseits eine Auseinandersetzung mit partizipativer Museumsarbeit und was sie für die Institution bedeutet.

Perspektivwechsel und Reflexion der eigenen Position sind die Grundlagen für die Entwicklung der Institutionen und neuer Kommunikations- und Vermittlungsformate.

In diesem Seminar werden beide Aspekte anhand von folgenden Fragestellungen beleuchtet und zusammengeführt: Was ist für das Museum und seine Besucher_innen sinnvoll, nützlich und anwendbar? Wie können Museen eine digitale Kompetenz entwickeln und auf den diversen digitalen Plattformen einen Zugang zu User_innen finden? Wie gestaltet sich ein echter und andauernder Dialog mit ihnen? Wie wirken sich digitale und partizipative Prozesse auf das das institutionelle Gefüge des Museums und seine Nutzer_innen aus?

Diese Themen untersucht das Seminar und gibt Antworten basierend auf aktuellen Theorien der Medienwissenschaften, Museologie und dem Kulturmanagement, unterschiedlichen Fallbeispielen aus Museen und praktischen Übungen mit den Teilnehmer_innen.

Ähnliche Veranstaltungen