Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Grundlagen der Pressearbeit für Museen

»Wartende Journalisten sind gefährlich, vergeblich wartende Journalisten sind noch gefährlicher. Am gefährlichsten aber sind vergeblich wartende Journalisten, die untereinander Informationen austauschen.« Winston Churchill

Was macht eine Nachricht aus?
Warum wird über manches umfangreich berichtet, über anderes gar nicht?
Wie kommen Informationen aus Ihrem Haus korrekt an die Öffentlichkeit und was brauchen Journalist*innen von Ihnen, um präzise berichten zu können?
Welche Formate eignen sich für welche Nachrichten und welche Medien sollten Sie wählen, um die gewünschte Verbreitung zu erzielen?

Mit diesen Fragen und den folgenden Schwerpunkten setzt sich dieser Workshop auseinander:

· Von (falschen) Erwartungen: Journalist_innen sind auch nur Menschen

· Was Recht ist: Auskunftspflicht, Sorgfaltspflicht und Richtigstellungen

· Netzwerken: Erstkontakt, Verteileraufbau und Beziehungspflege

· Tagesgeschäft: Wie beantworte ich Anfragen richtig (Information, Bild, Interview, Stellungnahme)?

· Aktiv Kommunizieren: Pressemitteilungen, Pressebilder und Einzelpitch

· Fototermin oder Pressekonferenz: Wann lohnt sich was?

· Medienpläne und Pressekits: Wie plane ich Kommunikation?

· Krisenkommunikation: Was tun bei schlechter Presse?

Ähnliche Veranstaltungen

ku

Kulturmanagement

Online-Workshop

Inklusive Presse- und Öffentlichkeitsarbeit in einer...

Wie erreichen Informationen über inklusive Angebote die angesprochenen...

Die Fortbildung gibt Hinweise, wie Diversität und unterschiedliche Belange oder Beeinträchtigungen...

mm

Museum

Digitales Storytelling

Kanäle, Tools und Strategien für mehr Präsenz im WWW

„Die Abenteuergeschichten zuerst, bitte. Erklärungen brauchen immer so schrecklich lange“

Lewis...

mm

Museum

Seminar

Museum und Organisation: Kommunikation ist der Schlüssel

Neues Denken für strategisch gestaltete Veränderungsprozesse im Museum

Alles bewegt sich, wer stehenbleibt, verliert